Iserlohner Rathaus

Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Mittwoch, 17. Mai 2017

5. Iserlohner Kammerkonzert: „Abendlied“ mit Adrian Ebmeyer (Horn) und Andreas Hering (Klavier)

Zum nächsten Iserlohner Kammerkonzert lädt die Musikschule Iserlohn die Freunde ihrer Kammermusik-Reihe erneut in das „Forum Pankratius“ an der Aloysiuskirche (Hohler Weg 44) ein:
Am Sonntag, 21. Mai, beginnt dort um 17 Uhr unter dem Titel „Abendlied“ ein Lehrerkonzert mit Werken der musikalischen Romantik. Adrian Ebmeyer (Horn) und Andreas Hering am Flügel interpretieren das „Adagio und Allegro“ von Robert Schumann und „Am Abend“, ein „Lied ohne Worte“ des thüringischen Romantikers und Hornisten Bernhard Eduard Müller. Andreas Hering trägt Johann Sebastian Bachs legendäre „Chaconne“ aus der Violinsonate d-Moll in der spektakulären Bearbeitung von Johannes Brahms vor, in der der ganze musikalische Kosmos dieser virtuosen und einzigartigen Komposition nur mit der linken Hand des Pianisten gespielt wird – ein Werk, das extremste Anforderungen an den Musiker stellt und seit Zeiten der Gebrüder Kontarsky wohl nur noch einmal im Jahr 1997 in Iserlohn zu hören war. Zum Abschluss interpretieren Ebmeyer und Hering die große Sonate für Horn und Klavier Es-Dur von Joseph Gabriel Rheinberger.

Eintrittskarten zum Preis von zehn Euro (ermäßigt fünf Euro) sind nur an der Tageskasse erhältlich.

Dateien:
174734P.jpg326 Ki
Andreas Hering (Klavier) und Adrian Ebmeyer (Horn)