Iserlohner Rathaus

Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Donnerstag, 13. Juli 2017

Projekt Soziale Stadt – Südliche Innenstadt / Obere Mühle: Umgestaltung des Straßenzuges An der Schlacht – Hohler Weg fast fertig - Hohler Weg am Dienstagnachmittag wieder frei

„Die Arbeiten sind so gut wie fertig und ich meine, dass die Umgestaltung des Straßenzuges An der Schlacht –Hohler Weg sehr gelungen ist. Ich bedanke mich sehr bei meinen Mitarbeitern für die gute Arbeit, allen voran Bauleiter Stefan Dörpinghaus, aber insbesondere auch bei den Anwohnern und Verkehrsteilnehmern, die fast zweieinhalb Jahre mit den Beeinträchtigungen leben mussten für ihre Geduld“, lobte Stadtbaurat Mike-Sebastian Janke beim heutigen Pressetermin (13. Juli) alle Beteiligten.

Nachdem die Kanalbauarbeiten im Bereich des Straßenzuges An der Schlacht – Hohler Weg bereits abgeschlossen waren, sind nun auch die Arbeiten an der Straße fast fertig. Die Asphaltarbeiten laufen noch bis Ende dieser Woche. Zeitgleich erfolgen noch ausstehende Untersuchungen des neu erstellten Kanals. Die zurzeit noch gesperrten Bereiche werden am späten Dienstagnachmittag (18. Juli) wieder für den Verkehr freigegeben. Die Straße Hohler Weg ist damit dann wieder vom neu erstellten Kreisverkehr An der Schlacht / Kurt-Schumacher-Ring / Hohler Weg bis an die Einmündung Friedrichstraße befahrbar. Unabhängig davon wird die MVG ihren Linienverkehr auf dem Hohler Weg bereits am kommenden Montag, 17. Juli, wieder aufnehmen.

Insgesamt wurden bei dieser umfangreichen Maßnahme seit dem Baubeginn am 18. Februar 2015

  • zirka 1,5 km Kanal einschließlich 54 Kontrollschächten und einem Regenüberlauf
  • 2 Kreisverkehre
  • die Ampelanlage an der Kreuzung Hohler Weg / Konrad-Adenauer-Ring
  • zirka 1,1 km Straßenraum (größtenteils einschließlich Gehwegen) und
  • 5 Bushaltestellen

 umgebaut oder neu erstellt. 

Restarbeiten

Vereinzelte Restarbeiten müssen noch erledigt werden. Dazu gehören unter anderem: Verfugen der Bordsteine, Vervollständigen der neuen Beschilderung / Wegweisung, Vervollständigen der Markierung, Einbringen der Signalschleifen für die neue Ampel an der Kreuzung Hohler Weg / Konrad-Adenauer-Ring usw.

Diese Restarbeiten werden bis Ende August  abgeschlossen. Vereinzelt kann es dabei noch zu geringfügigen Verkehrseinschränkungen kommen.

Daher wird die neue Ampelanlage an der Kreuzung Hohler Weg / Konrad-Adenauer-Ring zunächst nur im Festprogramm geschaltet. Es kann vereinzelt zu längeren Wartezeiten kommen. Die Umstellung zu einer verkehrsabhängigen Schaltung erfolgt, sobald die Signalschleifen eingebracht sind (Ende August).

Kosten

Die Auftragssumme für die von der Stadt vergebenen Arbeiten beläuft sich auf rund 6,1 Mio Euro, vorbehaltlich der Schlussrechnung.

Ansprechpartnerin im Rathaus ist Projektleiterin Nicole Neuhoff, Telefon 02371 / 217-2752.

Dateien:
177355P.jpg353 Ki
Umgestaltung des Straßenzuges An der Schlacht – Hohler Weg

Freuten sich beim Pressetermin über das baldige Ende der umfangreichen Baumaßnahme. Von links: Stadtbaurat Mike-Sebastian Janke, Nicole Neuhoff und Rüdiger Klincke (beide Bereich Infrastruktur der Stadt Iserlohn), Medienreferentin Christine Schulte-Hofmann und Stefan Thiemann sowie Stefan Dörpinghaus (ebenfalls beide Bereich Infrastruktur).