Iserlohner Rathaus

Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Donnerstag, 03. August 2017

Das Schreib- und Erzähl-Café macht eine Pause – Neues Format in Arbeit

Am vergangenen Samstag (29. Juli) fand das Schreib- und Erzählcafé des Bereiches Beschäftigungsförderung der Stadt Iserlohn zum vorerst letzten Mal in diesem Jahr statt. Für diesen Anlass hatten sich die Teilnehmer einen besonderen Ort ausgesucht: die Räumlichkeiten der Kunstfabrik casa b. Dort ließen sie sich von den ausgestellten Bildern inspirieren und schrieben spontan unter dem Titel „Welche Geschichte erzählt mir das Bild?“ ihre persönlichen Eindrücke nieder, die ab sofort auch auf dem Blog www.wenn-leben-erzaehlt.de nachgelesen werden können.

Da der Kreis der Autoren mittlerweile auf zwanzig Personen angewachsen ist, will  Schreibcafé-Leiterin Sabine Hinterberger ein neues Konzept erarbeiten, das den Erwartungen der sehr großen Gruppe gerecht wird. Für die geplante Neuorientierung und Ideenfindung nimmt sie sich kleine „Auszeit“ vom Schreibcafé.

Die Teilnehmer der Schreibgruppe wollen sich aber weiterhin treffen. Interessierte, die mit ihnen in Kontakt treten möchten, können sich an Sabine Hinterberger beim Bereich Beschäftigungsförderung, Telefon 02371 / 217-1227, E-Mail: sabine.hinterberger@iserlohn.de, wenden.