Iserlohner Rathaus

Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Donnerstag, 07. September 2017

Saalbauverein verabschiedet Helmut Bathe in den Ruhestand - Nachfolgerin ist Jana Fritzsche

Der Gastwirt Helmut Bathe (Jahrgang 1939) hat seit 1981 als selbstständiger Unternehmer für den Städtischen Saalbauverein Letmathe gearbeitet. In dieser Zeit wurde er besonders von seiner Ehefrau Hannelore und seiner Tochter Anja tatkräftig unterstützt.

Aufgrund seines fortgeschrittenen Alters hatte Herr Bathe dem Saalbauverein vor einigen Monaten erklärt, dass er seine Saalbautätigkeit gerne in jüngere Hände geben möchte. In der letzten Mitgliederversammlung wurde daraufhin beschlossen, ein Gremium, bestehend aus dem geschäftsführenden Vorstand und weiteren Vorstandmitgliedern, die die Politik und ortsansässige Vereine repräsentieren, zu bilden, das gemeinsam das Auswahlverfahren für die Nachfolgeregelung begleitet.

Die Stellenausschreibung wurde in verschiedenen Printmedien und im Internet veröffentlicht. Alle Bewerberinnen und Bewerber wurden von dem Gremium zu einem standardisierten Auswahlverfahren eingeladen.
Jana Fritzsche ist dann gemeinsam mit ihrem Team mit großer Mehrheit als beste Bewerberin ausgewählt worden. Sie hat die Aufgaben für den Saalbauverein am 1. September von Helmut Bathe, der aber beratend noch gerne zur Verfügung steht, übernommen.

Jana Fritzsche ist gelernte Köchin und mit ihrem Lebensgefährten Bernd Hegemann seit vielen Jahren im Veranstaltungsmanagement/Gastronomiebereich in der Parkhalle, im Parktheater und im Restaurant Hacienda tätig.
Der Saalbauverein freut sich, dass es ihm gelungen ist, ein renommiertes Veranstaltungs-/Gastronomen-Team für sich gewinnen zu können. In Zukunft wird es zum Beispiel möglich sein, dass über die Gastronomie des Saalbauvereins neben Getränken auch Speisen von Frau Fritzsche angeboten werden.
Jana Fritzsche und ihr Team werden darüber hinaus in Zukunft Konzepte erarbeiten, um die  Attraktivität des Saalbaus weiter zu erhöhen. So ist  bereits für das nächste Jahr nach langer Zeit wieder eine „Tanz in den Mai-Veranstaltung“ im Saalbau für die Altersgruppe Ü-30 geplant.

Zum Stichwort Attraktivitätssteigerung des Saalbaus ist anzumerken, dass der Rat der Stadt Iserlohn im Jahr 2014 beschlossen hat, den Saalbau als attraktive Veranstaltungsstätte im Ortsteil Letmathe langfristig zu erhalten. In diesem Zusammenhang wurde ein Modernisierungskonzept beschlossen. Nachdem die erste Phase der Modernisierung im Jahr 2016 erfolgreich unter Leitung des Letmather Architekturbüros Brill & Göcking abgeschlossen wurde, findet gerade unter Hochdruck die zweite Planungsphase der Modernisierung statt. Zeitnah sollen den im Rat vertretenen Parteien die Planungsentwürfe zur abschließenden Abstimmung und für die notwendigen Beschlüsse im Rahmen der anstehenden Haushaltsplanungsberatungen vorgelegt werden.

Dateien:
179371P.jpg378 Ki
Verabschiedung Helmut Bathe

Achim Vornweg (l.), Katrin Brenner, 1. Vorsitzende des Saalbauvereins und Erste Beigeordnete der Stadt Iserlohn (M.), und Peter Seidel (r.) verabschiedeten Helmut Bathe in den Ruhestand und begrüßten Jana Fritzsche als seine Nachfolgerin.