Bunte Holzwürfel mit dem Wort "Events"

Georg Friedrich Händel „The Messiah“

Ev. Kantorei IserlohnXenia PreisenbergerFranziska OrendiGötz Phillip KörnerMartin Berner

Mitwirkende: Xenia Preisenberger - Sopran, Franziska Orendi - Alt, Goetz Phillip Körner - Tenor, Martin Berner - Bass, MAXIs der Kinderkantorei, Evangelische Kantorei Iserlohn, Camerata Instrumentale Siegen, KMD Hanns-Peter Springer, Leitung

Wer kennt es nicht, das „Halleluja“ aus Händels Oratorium „The Messiah“? Es findet sich auf allen Klassik-Samplern, unter Handy-Klingeltönen und im Standardrepertoire vieler Chöre, die gar nicht das ganze Werk singen. An vielen Orten der Welt ist es Brauch, dass das Publikum für dieses Stück aufsteht – die Legende sagt, dass König George II. so ergriffen war, dass er aufsprang, was alle anderen dazu veranlasste, seinem Beispiel zu folgen. Dabei ist der „Messias“ mehr: Der Titel greift einen ursprünglich hebräischen Hoheitstitel (der Gesalbte) auf. Christen beziehen das Werk auf Jesus Christus, obwohl dieser an keiner Stelle explizit genannt wird.

Den Text konzipierte Charles Jennens auf der Basis der King-James-Bible und des Common Book of Prayer. Die Originalsprache des Oratoriums ist Englisch. Die Kantorei wird das Werk erstmalig in der Originalsprache singen.

In drei Teilen schildert der Autor die christliche Heilsgeschichte: von den alttestamentlichen Prophezeiungen über das Leben Jesu (der als Erfüllung der Prophezeiungen gesehen wird), dessen Tod am Kreuz sowie seine erhoffte Wiederkunft. Obwohl das Leben im Neuen Testament geschildert wird, greift der Oratorientext überwiegend auf das Alte Testament zurück.

Händel komponierte im Jahr 1741 in seiner kompositorischen Blüte das Werk in der Rekordzeit von 24 Tagen! Die Uraufführung fand als Benefizveranstaltung in Dublin statt. Das prächtige Opus wurde begeistert gefeiert, während die Aufnahme später in London zunächst verhaltener war. In Iserlohn knüpfen wir mit der Aufführung an Ralf Grösslers Oratorium „Prince of Peace“ an, das wir zum Kirchentag 2019 präsentierten und das inhaltlich große Parallelen aufweist.

Da die Oberste Stadtkirche zu diesem Zeitpunkt schon aufgrund der Renovierung geschlossen ist, ist die Ev. Kantorei in der Johanneskirche am Nussberg zu Gast.

Karten im Vorverkauf und an der Abendkasse.

Aktuelle Informationen in der Presse und auf unserer Homepage

Termine

  • 24.09.22 18:00 Uhr
Sep
MoDiMiDoFrSaSo
      01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30