Herzlich willkommen auf der Homepage des Parktheaters Iserlohn

Aktuelles


Stargeiger Nigel Kennedy spielt „Vier Jahreszeiten“

© Rankin licensed to EMI Classics

Nigel Kennedy: „Die vier Jahreszeiten“
Freitag, 24. März 2017, 20 Uhr

„Das ewig geniale Violinen-Unikum Nigel Kennedy barockt seine Neuinterpretation von Antonio Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“ - tosende Ovationen für ein originelles musikalisches Experiment mit genialistischen Momenten!“ schreiben die Kritiker über ihn. 2013 war das Konzert mit Nigel Kennedy DAS Konzertereignis und Live-Erlebnis! Jetzt endlich kommt er in der Spielzeit 2016/2017 „ZEICHEN SETZEN!“ wieder mit einem außergewöhnlich besonderen Programm am Freitag, 24. März 2017, um 20 Uhr ins Parktheater Iserlohn! Gemeinsam mit der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg und den Solisten Julian Buschberger & Rolf Bussalb (Gitarre), Tomasz Kupiec (Kontrabass), Stanislav Chigadaev (Cembalo & Klavier) sowie Igor Krasovsky (Schlagzeug) würdigt Nigel Kennedy (Violine und Leitung) in Eigenkompositionen Künstler-Größen und Antonio Vivaldi! Der Vorverkauf hat begonnen!
Nigel Kennedy ist einer der schillerndsten Exzentriker der klassischen Musik und zugleich eines der begnadesten Genies auf der Violine. Als Musiker, der immer seine Grenzen auslotet, wird er exakt nach 25 Jahren an seine künstlerischen Wurzeln zurückkehren und sich wieder mit den „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi beschäftigen. Und weil ihm dies allein nicht genügt, wird er auch die Leitung des Orchesters übernehmen. Dies ist allerdings keine pure Verrücktheit des britischen Violin-Virtuosen, sondern war lebendige barocke Musizierpraxis. Dem Publikum soll‘s recht sein, denn so steht Kennedy von der ersten bis zur letzten Minute auf der Bühne und wird sein Publikum obendrein noch mit weiteren Werken, diesmal eigenen Kompositionen für Violine und Orchester, beglücken.
Im ersten Teil spielt er vier frisch ausgearbeitete Hommagen an „Monster“, wie er verehrte Komponistenhelden (Jarek Smietana, Stéphane Grappelli , Isaac Stern, Mark O`Connor) seines kreativen Parallel-Universums nennt. Dieses erste Set ist eine einzige Offenbarung, reduziert, emotional, kontemplativ, fast tranceartig, aber dennoch von einer fast unheimlichen Energie beseelt – Kennedy webt da ein ganzes Netz aus Zitaten von Beethoven bis Deep Purple ineinander, scheint mal der schnöden Welt entrückt, um im nächsten Moment wild stampfende Blue-grass-Rhythmen aufs Parkett zu tänzeln. …Das Faszinierende an dieser Tour de Force durch den Barock-Klassiker: Vom putzigen Kauz bleiben nicht mal Spurenelemente, sobald Kennedy den Bogen ansetzt. Dann ist er auf berührende Art eins mit dem Moment, dem Instrument, dem Stück, das ihn in einen anderen Aggregatzustand gebeamt hat.

Für seine aktuelle Konzerttournee hat er seine neue eigene Version der „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi erarbeitet, in dem er das vielleicht berühmteste Violinkonzert des Repertoires, ganz im Sinne der barocken Improvisationspraxis, mit eigenen kongenialen Improvisationen belebt, ein Ereignis, das noch dynamischer, noch stimmungsvoller, noch mitreißender ist, als das Original. Der Vivaldi an sich wirkt so erbarmungslos ruppig, so trocken und blitzvirtuos, dass man aus dem Staunen kaum herauskommt. Für die emotionalen mitreißenden Stimmungsgemälde gab es in den Großstädten der Frühjahrstournee 2016 Bravo-Rufe und stehenden Applaus.

Das Konzert wird vom Förderverein Parktheaters Iserlohn e. V. unterstützt. Präsentiert wird das Ausnahmekonzert vom Märkischen Arbeitgeberverband und WDR 3. Um 19.15 Uhr erfolgt im Löbbecke-Saal eine kostenlose Einführung mit Dr. Walter Ossenkop.

Der Vorverkauf hat begonnen. Abonnenten der Parktheater-Meisterkonzertreihe oder Mitglieder des Fördervereins erhalten eine 10%-ige Preisermäßigung.

Online-Tickets können Sie hier buchen

Der Vorverkauf für die Spielzeit "ZEICHEN SETZEN" 2016/2017 hat begonnen!

Ab sofort sind die Karten für alle Veranstaltungen der Spielzeit "ZEICHEN SETZEN" 2016/2017 sowie für die Kinder- und Familienveranstaltungen im freien Verkauf erhältlich. Sie erhalten die Tickets Online über unseren Veranstaltungskalender oder in unseren Vorverkaufsstellen.

Pippi, Kokosnuss und Die Drei ???

Das Foto zeigt die Kinder der Integrativen Kindertagestätte "Ein Haus für alle Kinder" mit ihren drei Erzieherinnen gemeinsam mit (von links) Parktheater-Direktor Johannes Josef Jostmann, Stefan Thielemann (2. Vorsitzender Förderverein Parktheater Iserlohn e. V.) und Marion Christophery (Verwaltungsleiterin McDonald's Haas GmbH).

Das neue Kindertheater-Programm 2016/2017
"Dies und das und noch etwas" im Parktheater Iserlohn

Mit Pippi Langstrumpf, Der kleine Drache Kokosnuss, Die drei ???, Oh wie schön ist Panama, Meisterdetekiv Kalle Blomquist und vielen anderen Stücken kommen in der neuen Spielzeit "ZEICHEN SETZEN!" 2016/2017 die kleinen Theaterbesucher mit den großen Kinderzimmerhelden im Parktheater Iserlohn voll ihre Kosten. Selbstverständlich werden die beliebten MINI- und MAXI-Club-Abos fortgeführt. Neben allen Abo-Vorteilen dürfen sich kleine und große Gäste auf die Einladung zum exklusiven Kinderfest freuen.

Besonderer Dank gilt unseren treuen Sponsoren, dem Förderverein Parktheater Iserlohn e. V. und der McDonald's Haas GmbH Iserlohn-Menden-Schwerte-Hemer-Hagen.

Die Abos können - genauso wie Gruppenbestellungen - ab sofort gebucht werden.
Der Vorverkauf beginnt am 11. Juni 2016.

Nun aber erst einmal viel Spaß mit unserem neuen Programm!
Das komplette Programm finden Sie zum Download hier.

Neu im Spielplan

Rock meets Classic VI: Luxuslärm & Philharmonisches Orchester Hagen mit neuem Programm

Das Auftrags-Weihnachtskonzert der besonderen Art

Absolutes Gänsehaut-Feeling verspricht das musikalische Rendezvous vom Philharmonischen Orchester Hagen unter der Leitung von GMD Florian Ludwig und Luxuslärm vom 21. bis 23. Dezember 2016, jeweils 20 Uhr, im Parktheater Iserlohn. Schon 2009 und 2015 fanden im Rahmen der Reihe „Rock meets Classic“ jeweils drei gemeinsame Cross-Over-Konzerte im Parktheater Iselohn statt, die ein sensationelles Klangerlebnis erlebbar machten, das unter die Haut ging!

Umso toller, dass es dem Parktheater-Team gemeinsam mit Florian Ludwig, dem Philharmonischen Orchester und den Musikern von Luxuslärm gelungen ist, eine Neuauflage dieses musikalischen Rendezvous in Iserlohn zu realisieren: Erneut pünktlich zu Weihnachten, wenn viele Exil-Iserlohner wieder nach Hause kommen, geht die Iserlohner Eigenproduktion „Rock meets Classic “ in die sechste Runde und präsentiert mit neuen Luxuslärm-Songs und neuen Arrangements ein sensationelles Cross-Over-Klangerlebnis, das seinesgleichen sucht. Die Zuhörer und Besucher werden natürlich von einem neuen Programm überrascht. Es werden Songs aus dem im März erschienenen Album "Fallen und Fliegen" präsentiert.

2016 heißt es 10 Jahre Luxuslärm: eine Dekade voll unzähliger Tourneen, ECHO-Nominierung, 1LIVE Krone-Gewinn und dem vierten Platz bei Raabs Songcontest, dem ESC-Vorentscheid, 42 Millionen Klicks in einschlägigen Internetportalen und 250.000 verkaufte Alben. Ende des Jubiläums-Jahres lassen es die Luxuslärmer in Iserlohn zusammen mit den Hagener Philharmonikern noch mal richtig krachen, bevor 2017 GMD Florian Ludwig das Hagener Theater verlässt.

Für die drei Konzerte sind ab sofort Karten erhältlich - auch online!

Tickets Online für den 21. Dezember 2016
Tickets Online für den 22. Dezember 2016
Tickets Online für den 23. Dezember 2016

Martin Rütter SPEZIAL

Mittwoch, 8. Februar 2017, 19 Uhr
Parktheater Iserlohn

Martin Rütter hält sein Wort: Im Februar 2017 kommt er mit seinem "SPEZIAL" wieder ins Parktheater Iserlohn. Iserlohn, so sagt er, habe für ihn einfach einen ganz besonderen Klang. Und Wert. Denn schließlich ist der Hundetrainer im Parktheater Iserlohn vor mehr als zehn Jahren erst einmal so richtig auf den Geschmack gekommen, ein größeres - natürlich durchaus amüsierwilliges - Publikum mit Geschichten aus dem Leben von Halter und Hund zu erfreuen und zu fesseln. Als dann: Bei Martin-Rütter-Gastspielen bekommen Sie Antworten auf Fragen, die Sie sich gar nicht zu stellen getraut hätten. Und der Abend verspricht einmal mehr ein tierisch-menschliches Vergnügen. Mit seinem langjährigen Wegbegleiter und Moderator Thomas Reunert, eigentlich Chefredakteur der Heimatzeitung, trifft er sich zum unterhaltsamen und lehrreichen Hunde-Geplauder auf der Bühne.

Der Vorverkauf hat begonnen!
Hier können Sie direkt Tickets Online buchen.

Claus von Wagner: "Theorie der feinen Menschen"

Mittwoch, 26. April 2017, 20 Uhr

Wer Claus von Wagner auf einer Bühne sieht, weiß: das wird auf jeden Fall kein normaler Kabarettabend. Claus von Wagner ist so, wie sich Bertolt Brecht und Loriot in einer durchzechten Nacht ihren Schwiegersohn vorgestellt hätten. Manche sagen, er sähe aus wie Roland Kaiser - hätte aber bessere Texte. Was ihn so anders macht? Die Tatsache, dass er die Intelligenz seiner Zuschauer ernst nimmt. Bei allem Spaß. Claus von Wagners Kunst ist es sich höchst amüsant zu wundern. Er hat da jetzt zum Beispiel dieses großartige Buch gefunden, in dem steht, dass der “Räuberbaron des Mittelalters zum Finanzmagnaten der Gegenwart” geworden ist. Die Schwarte ist von 1899.

Theorie der feinen Menschen ist eine Erzählung aus dem tiefen Inneren unserer feinen Gesellschaft. Sie handelt vom Kampf ums Prestige, Wirtschaftsverbrechen und Business Punks.

Theorie der feinen Menschen ist eine epische Geschichte von Verrat, Familie und Geld. Im Grunde ein bisschen wie die Sopranos. Nur in live. Als hätte Shakespeare ein Praktikum bei der Deutschen Bank absolviert und aus Verzweiflung darüber eine Komödie geschrieben. Menschen, die vor 1977 geboren sind, ersetzen Sopranos einfach durch Dallas.

Der Vorverkauf hat begonnen!
Hier können Sie direkt Tickets Online buchen.

Ben Becker liest "Ich, Judas"

Das Bild zeigt Ben Becker
Ben Becker

Samstag, 10. Dezember 2016, 20 Uhr

Lesung mit Ben Becker nach den Texten von Amos Oz „Judas, Kapitel 47“ (Suhrkamp Verlag) und Walter Jens „Die Verteidigungsrede des Judas“, Ischariot (Radius-Verlag)
Sein Name steht für Verrat. Seine Geschichte ist eine der Schuld ohne Vergebung. Er ist der einzige Feind, für den es keine Liebe gibt, der Meistgehasste, Meistverfolgte und Verteufelte: Judas, der Jünger Jesu, der Gottes Sohn mit seinem Kuss verrät und ans Kreuz liefert. Ben Becker übernimmt seine Rolle. Er begibt sich in den Bannstrahl eines zweitausend Jahre alten Fluchs und verteidigt Judas mit einem Text von Walter Jens, nach dem nichts mehr ist, wie es schien.

Pressestimmen:
Nach einem imposanten Kraftakt als hin- und hergerissener Judas würdigen die 1300 Zuschauer in der ausverkauften Hauptkirche Sankt Michaelis seine beeindrucke Darstellung am Freitagabend mit stehenden Ovationen. Mit „Ich, Judas“ gastiert der Schauspieler in der ausverkauften Kirche. Die Besucher werden Zeuge großer, intelligenter Schauspielkunst. Ben Becker gräbt sich in Rolle des Judas hinein. Sein tiefer Bass erklingt - und sofort sind die Zuschauer ergriffen. Ben Becker begeistert als Judas im Michel. Ben Beckers Solo-Show - So wurde Judas noch nie gefeiert. Am Ende steht das begeisterte Publikum geschlossen für Standing Ovations auf. Mal klagend, mal flehend, mal sich selbst bemitleidend, mal wütend, mal drohend, mal polternd, aber immer voller Inbrunst verkörpert Becker seinen Judas.

Der Vorverkauf hat bereits begonnen! Online-Tickets

Aktion "Abonnenten werben Abonnenten"

Das Parktheater Iserlohn setzt auf „Mundpropaganda“ und Empfehlungen!
Da Abonnenten die besten und überzeugendsten Argumente aus erster Hand für das Programm und für ein Abo des Parktheaters Iserlohn haben, geht nach dem Erfolg der Vorjahre natürlich der Wettbewerb „Abonnenten werben Abonnenten“ für die Parktheater-Spielzeit „ZEICHEN SETZEN!“ weiter!

Nur wer mitmacht, kann auch gewinnen!

Denn: Es gibt überzeugende Gründe für ein Abonnement im Parktheater Iserlohn. Neben kulturellen Live-Erlebnissen können Abonnenten gleich alle Vorteile von Anfang an nutzen! Mit der Aktion „Abonnenten werben Abonnenten“ sagt das Parktheater Iserlohn danke für die Werbung und Empfehlung von neuen Abonnenten. Als Präsent - wenn Fortuna ihr Füllhorn ausschüttet - gibt es Eintrittskarten zu kulturellen Sommer-Highlights in der Region sowie vielen weiteren hochkarätigen
Veranstaltungen zu gewinnen.

Weitere Informationen zu Abonnements bietet unser Abo-Büro des Parktheaters Iserlohn.
Rufen Sie uns gerne unter 02371/2171916
an.

Kinderclub MINI und MAXI-Freunde im Parktheater Iserlohn vereint

Die MINI-Club-Abonnenten Marie (10) und Johanna (9) von Loh

Julia von Loh kommt mit ihren Töchtern Marie (10) und Johanna (9) schon seit vielen Jahren zu den Stücken der Kindertheater-Reihe „Dies und das und noch etwas“. Deshalb sind sie MINI-Club-Abonnenten geworben, um zusätzlich von den vielen Abo-Vorteilen und der Einladung zum exklusiven Kinderfest zu profitieren. Nun konnten sie ihre Freundin Eva Kitz mit den Söhnen Tjorven (10) und Henri (6) mit ihrem Parktheater-Fieber anstecken, die für die kommende Spielzeit „ZEICHEN SETZEN!“ 2016/2017 ihre Anmeldung für das Kinderclub-Abo MAXI längst im Abo-Büro abgegeben haben, um an die begehrten Plätze zu kommen.

Neugierig? Hier weiterlesen.

Hemeraner Bürgermeister-Ehepaar ist NEU-Abonnent im Parktheater Iserlohn

Claudia Hübenthal ist schon lange Theater-Liebhaberin. Für die neue Spielzeit “ZEICHEN SETZEN” 2016/2017 konnte sie nun auch ihren Mann überzeugen, als Stammkunden mit ihr gemeinsam die Vorstellungen im Abo I im Parktheater Iserlohn zu genießen. Im Nachhinein ist es ihr auch noch gelungen, Rianne und Michael Heilmann “mit ins Boot zu nehmen”, wie sie selbst sagt. Michael Heilmann ist seit Februar neuer Bürgermeister der Iserlohner Nachbarstadt und ab sofort mit seiner Frau ebenfalls NEU-Abonnent im Parktheater Iserlohn.

Hier weiterlesen.

Das Bild zeigt das Logo des Parktheaters Iserlohn

Südstraße / Alexanderhöhe
58644 Iserlohn


Vorverkauf/Informationen:

  • Stadtinformation Iserlohn
    Bahnhofsplatz 2, 58636 Iserlohn
    Tel: 02371 / 217-1819
    Öffnungszeiten:
    Mo-Mi und Fr 10-17 Uhr
    Do 10-18 Uhr
    Sa 10-13 Uhr
  • Kasse Parktheater
    Alexanderhöhe/Südstraße
    Tel: 02371 / 217-1819
    Öffnungszeiten:
    Die Kasse im Parktheater öffnet am Veranstaltungstag jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Anfahrtsbeschreibung

Grafin Theater ist Bildung

 

Hörgeschädigte genießen dank eines Verstärkungssystems (induktive Höranlage) akustische Qualität und ungetrübten Hörgenuss im Großen Haus des Parktheaters Iserlohn. Dazu können an der Hauptgarderobe gegen ein Pfand Induktionsschleifen mit regelbarem Verstärker entliehen werden.

Gäste, die gerne etwas lauter hören möchten, können ebenfalls im Großen Haus des Parktheaters Iserlohn in einen optimierten Hörgenuss kommen. An der Hauptgarderobe stehen dazu regelbare Kopfhörer zur Verfügung.

Besonderer Dank gilt Hesselbach Hörakustik für die Bereitstellung des Verstärkungssystems.

Das Parktheater Iserlohn ist Mitglied der Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen.
Das Bild zeigt das Logo des Hörfunk-Senders WDR 3
Mitglied Kulturpartner NRW e. V. - www.kulturpartner.net
Button Abo-Spielplan
Bitte klicken Sie auf das Spielplan-Motiv, um den Abo-Spielplan 2016/2017 herunterzuladen!
Logo Sommer in der Stadt
Bitte klicken Sie auf das Logo für weitere Programminformationen.