Herzlich willkommen auf der Homepage des Parktheaters Iserlohn

Foto Mischa Maisky
© Bernard Rosenberg

Weltstar Mischa Maisky zu Gast im Parktheater Iserlohn

Mischa Maisky und Russische Kammerphilharmonie
Leitung: Juri Gilbo
Samstag, 28. Februar 2015, 20 Uhr

Mischa Maisky ist nicht nur der wohl berühmteste Cellist der Gegenwart, sondern er wird vor allem als der „große Romantiker” unter den Cellisten gefeiert. Sein Spiel ist rückhaltlos emotional, voller Leidenschaft, brennend vor Intensität und zugleich edel und seelenvoll im Ton. Er ist der einzige Cellist weltweit, der sowohl bei Mstislaw Rostropowitsch als auch bei Gregor Piatigorsky studiert hat. Rostropowitsch pries Mischa Maisky als „…eines der herausragendsten Talente in der jüngeren Cellisten-Generation. Sein Spiel verbindet Poetik und hervorragendes Feingefühl mit viel Temperament und brillanter Technik.“ Am Samstag, 28. Februar, 20 Uhr, spielt Mischa Maisky und Russische Kammerphilharmonie, unter der Leitung von Juri Gilbo, Edvard Grieg: „Holberg-Suite“ für Orchester, Pjotr Iljitsch Tschaikowski: „Notturno“ für Cello und Orchester, Max Bruch: „Kol Nidrei“ für Cello und Orchester und Joseph Haydn: Symphonie Nr. 49 „La Passione“ / Cellokonzert C-Dur.

Mischa Maisky wurde in Lettland geboren, studierte am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium, konzertiert auf allen fünf Kontinenten dieser Erde und hat nach seiner Repatriierung nach Israel seinen Lebensmittelpunkt in Brüssel gefunden. Er selbst versteht sich als Weltbürger: „Ich spiele ein italienisches Cello, mit französischen und deutschen Bogen, österreichischen und deutschen Saiten, meine Tochter wurde in Paris geboren, mein ältester Sohn in Brüssel, mein mittlerer in Italien und mein jüngster in der Schweiz, ich trage eine schweizerische Uhr und eine indische Halskette – kurz gesagt, ich sehe mich als Kosmopolit und fühle mich da zu Hause, wo die Leute klassische Musik schätzen und genießen.”

Im Rahmen seines Exklusivvertrags mit der Deutschen Grammophon spielte er in den vergangenen 25 Jahren mittlerweile mehr als 30 Aufnahmen für dieses herausragende Label ein, mit Orchestern wie den Wiener und Berliner Philharmonikern, London Symphony, Israel Philharmonic, Orchestre de Paris, Orpheus und Chamber Orchestra of Europe und anderen.

Um 19.15 Uhr kostenlose Einführung mit Dr. Walter Ossenkop.

Hier Online-Tickets kaufen

Foto Bibi Blocksberg

"Hexen Hexen überall" -

Bibi Blocksberg kommt mit ihrem neuen Musical ins ParktheaterSonntag, 25. Oktober 2015, 11 und 14 Uhr (Kinderclub Mini)Auch im Parktheater Iserlohn landet Bibi Blocksberg mit ihrem Besen. Das Hexenvergnügen mit fetzigen Songs zum Mitsingen und Mittanzen kommt also auch in deine Nähe! Wow, was für eine Nachricht: Der Welthexentag kommt nach Neustadt! Bibi Blocksberg und Schubia sprühen vor Ideen, eine Hexendisco und eine Modenschau wollen sie auf die Beine stellen. Die Althexen denken eher an Warzenschönheitswettbewerbe, althexische Kreistänze und stundenlange Vorträge über Hexenkunde 8 Die Junghexen aber proben den Aufstand und wollen alles ganz anders machen, jung, peppig und lustig. Da kann das Publikum kräftig mitsingen und mittanzen. Hexen auf der Bühne und vor der Bühne feiern zusammen. Alle helfen, den Hexentag zu gestalten und sind herzlich eingeladen, in ihrem schönsten Hexenkostüm zu kommen!

Pünktlich zu Bibi Blocksbergs 35-jährigem Jubiläum geht Cocomico mit dem neuen Musicalspaß auf Tournee durch ganz Deutschland und Österreich. Das ist die Fortsetzung des Erfolges der bisherigen drei Bibi-Blocksberg-Musicals von Cocomico mit über 800 Auftritten und 888.888 Zuschauern in elf Jahren! Veranstaltungsorte sind u. a. die LANXESS arena Köln, die o2 World Hamburg, die Arena Leipzig, Circus Krone München, das Berliner Tempodrom - und das Parktheater Iserlohn!

Im Rahmen der Kindertheater-Reihe "Dies und das und noch etwas".
Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Hier können Sie die Online-Tickets für die 11 Uhr-Vorstellung kaufen.
Hier können Sie die Online-Tickets für die 14-Uhr-Vorstellung.

Das Bild zeigt das Philharmonische Orchester Hagen mit der Band Luxuslärm auf der Bühne
© Andy Spyra

Rock meets Classic V: Luxuslärm und Philharmonisches Orchester Hagen

Montag, 21. Dezember 2015, 20 Uhr
Dienstag, 22. Dezember 2015, 20 Uhr
Mittwoch, 23. Dezember 2015, 20 Uhr


Einen besonderen Hörgenuss verspricht das musikalische Rendezvous vom Philharmonischen Orchester Hagen unter der Leitung von GMD Florian Ludwig und der Iserlohner Erfolgsband Luxuslärm. Schon 2009 fanden im Rahmen der Reihe "Rock meets Classic" drei gemeinsame Cross-Over-Konzerte im Parktheater Iselohn statt, die ein sensationelles Klangerlebnis erlebbar machten, das unter die Haut ging! Für die Konzerte im nächsten Jahr sind ab sofort Karten erhältlich, die sich sicherlich auch gut unter dem Tannenbaum machen!

Die Iserlohner Eigenproduktion "Rock meets Classic" geht 2015 in die nächste Runde. Nach den umjubelten Produktionen z. B. mit der PeeWee-Bluesgang und Extrabreit hat das Kulturbüro Iserlohn nun für den fünften Teil der Eigenproduktion erneut Luxuslärm aus Iserlohn-Letmathe gewinnen können, deren Stern im Januar 2007 aufging als Luxuslärm im großen NRW-"Rock it"-Finale in Gronau siegte. Bei der Vergabe des Deutschen Rock- und Pop-Preises 2008 hatte die Letmather Formation gleich in den drei wichtigsten Kategorien den ersten Platz gemacht: beste Rockband und beste Popband. Untermauert wurde dieses Votum der mit Musikern, Produzenten und Journalisten international besetzen Jury durch den Publikumspreis. Zudem wurde 2008 Jini Meyer zur besten Rocksängerin gewählt, die CD "1000 Kilometer bis zum Meer" zum besten Album des Jahres und der Titel "Unsterblich" zum besten Song. Im Mai 2009 ging die Erfolgsgeschichte mit dem Gewinn des Bandwettbewerbs von "The Dome 50" weiter. 2009 wurde der Band darüber hinaus die 1Live Krone als beste Newcomerband verliehen. Gastauftritte in den TV-Serien "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", "Unter uns" sowie bei "Anna und die Liebe" und "Alles was zählt" folgten. 2012 traten sie für Nordrhein-Westfalen beim Bundesvision Song Contest 2012 an und erreichten mit dem Titel "Liebt sie dich wie ich?" den vierten Platz.

Die Veranstaltung wird präsentiert vom Förderverein des Parktheaters Iserlohn e. V. und von Radio MK. Das Konzert am 22. Dezember findet im Rahmen der Reihe "Mixed Pickles" mit freundlicher Unterstützung der Märkischen Bank eG statt.

Hier können Sie sich Ihre Online-Tickets sichern!

Schürzenjäger
© Schürzenjäger

Die Schürzenjäger kommen ins Parktheater!

Weihnacht auf See 2015 - Die Maritime Iserlohner Eigenproduktion
Freitag und Samstag, 18. und 19. Dezember 2015, jeweils 19 Uhr

Stargäste: Die "Schürzenjäger" aus dem Zillertal mit allen großen Hits, die die Band zu der AlpenRock-Legende werden liessen! "Weihnacht auf See" heißt es am Freitag und Samstag, 18. und 19. Dezember 2015, 19 Uhr, traditionell im Parktheater Iserlohn. Freunde der maritim-weihnachtlichen Melodien dürfen bei der dritten Auflage der erfolgreichen Weihnachts-Eigenproduktion mit den Garanten für gute Stimmung, den Schürzenjägern aus dem Zillertal, dem Shanty-Chor "Romantik Sailor" des Marine-Vereins Iserlohn und weiteren Überraschungsgästen. Mit dabei ist an diesen Abenden natürlich auch "Der Möwe aus Hamburg", Moderator Jochen Wiegandt.

Hier können Sie sich Ihre Online-Tickets sichern!

Volker Pispers
© Volker Pispers

Neu im Vorverkauf:

Volker Pispers - " Bis neulich..."
Donnerstag, 20. August 2015, 20 Uhr

Unter dem Titel “Bis Neulich“ spielt Volker Pispers ein ständig vor sich hinwucherndes bzw. mutierendes Kabarettprogramm, das einst im Herbst 2002 als BEST Of aus 20 Jahren das Bühnenlicht erblickt hat und inzwischen eine ständig aktualisierte, wilde Mischung aus ganz alten und ganz neuen Texten ist. Als Kabarettprogramm in progress ist kein Abend genau wie der andere, und wenn Sie “Bis Neulich” ein paar Monate später wieder besuchen, werden Sie schon wieder Einiges vermissen was sie heute gehört haben und Einiges hören, was Sie heute zwangsläufig vermissen mussten. So spiegelt das Programm den Zustand der Republik: Das Immerneue im Ewiggleichen. Denn während uns der Medienzirkus mit seinen Sprechblasenjongleuren vorgaukelt, dass ständig etwas passiert, tut sich bei den grundlegenden Problemen so gut wie nichts.

Hier kommen Sie direkt zum Online-Ticketing.

Alle lieben Martin Rütter:

Zusatztermin für den Zusatztermin ab sofort im Verkauf
Donnerstag, 21. April 2016, 19 Uhr

Die Liebe des Iserlohner Publikums zu Martin Rütter kennt keine Grenzen. Zu Recht ürigens! Deshalb freuen wir uns sehr - aufgrund der ungebrochen riesigen Nachfrage - einen Zusatztermin für den bereits ausverkauften Zusatztermin im Februar 2015 anbieten zu können.

Die Tickets für Martin Rütters neues Programm "PLATZ-Anweiser! Iserlohn Spezial" am Donnerstag, 21. April 2016, 19 Uhr, im Parktheater Iserlohn sind ab sofort im Verkauf. Die Moderation des Abends übernimmt IKZ-Redaktionsleiter Thomas Reunert.

Hier können Sie sofort Ihre Online-Tickets buchen!

Parktheater Iserlohn stärkt im Jubiläumsjahr die Rolle der Bespieltheater

Zum 50. Jubiläumsjahr kann das Parktheater Iserlohn mit beachtlichen Daten und Fakten auf 2014 Rückschau halten: Für die Spielzeit 2014/2015 „Beseelt“ konnten die Abonnentenzahl nicht nur gehalten, sondern leicht um 0,35 % auf 4409 erhöht werden. Es wurde eine Platzausnutzung von ca. 85 % erreicht. Damit wird im Parktheater Iserlohn eine Theaterkarte nicht mit 164 € (wie im Theater Düsseldorf) und nicht mit 154 € (Theater Dortmund), sondern nur mit 12,02 € subventioniert. Personalkosten etc. sind in dieser Rechnung enthalten.

Zahlreiche Highlights prägten das Jubiläumsjahr des Iserlohner Parktheaters. Mit „DAS FEST“ feierten am 5. April über 1200 Theaterbegeisterte den Theatergeburtstag (4. April 1964) mit einer rauschenden Ball-Nacht mit profilierten Kulturangeboten, Tanz bis in die frühen Morgenstunden im festlich geschmückten Ambiente und genossen ein wirkliches Geburtstags-Brillant-Feuerwerk. Eine 16-seitige Sonderbeilage der Tageszeitungen IKZ/WR ließ 50 Jahre Iserlohner Theatergeschichte auf der Alexanderhöhe mit Streiflichtern Revue passieren.

Der Förderverein Parktheater Iserlohn e.V. feierte zeitgleich seinen 10. Geburtstag und konnte als größter Iserlohner Kulturverein das 500. Mitglied begrüßen. Als Preis wurde eine Berlinreise mit dem Besuch von Kulturhighlights ausgelobt und als Zielmarke von dem ersten. Vorsitzenden, Werner Isenberg, für die Zukunft 555 ausgegeben. Informationen über Ziele, Veranstaltungen, Vorteile etc. des Fördervereins sind auf www.parktheater-iserlohn.de zu finden.

Hier lesen Sie weiter.

Parktheater Iserlohn: Auch in Sachen Hygiene Kunden- und Serviceorientiert

„Ab sofort steht allen Besuchern unseres Hauses eine umfassende Handhygiene zur Verfügung“, berichtet Theaterdirektor Johannes Josef Jostmann vom Parktheater Iserlohn. „Eine solche Dienstleistung bieten ansonsten nur die großen Häuser in der Republik“, führt er seine Freude über die Kooperation mit der Firma Steripower aus Starnberg weiter aus. Damit ist das Parktheater Iserlohn das Einzige in der Region, das sich derart Kunden- und Serviceorientiert präsentiert.

Dazu tragen zwei berührungslose Händedesinfektionsgeräte von Steripower bei, die sich unter anderem auch im Bundespräsidialamt, im Europäischen Parlament, im Auswärtigen Amt, im Abgeordnetenhaus Berlin, im Bayrischen Landtag, bei Kantinen diverser Versicherungen, auf fast allen Kreuzfahrtlinien, verschiedenen Messehallen, den führenden Hotels weltweit, in vielen Kliniken und Krankenhäusern, Seniorenheimen, Arztpraxen, Kitas, Schulen sowie flächendeckend seit 2012 in fast allen Raststätten an den Bundesautobahnen befinden. Das Iserlohner Parktheater reiht sich in diese Liste nun ein.

Mit dem Händedesinfektionsgerät wird den Besucherinnen und Besuchern des Iserlohner Parktheaters der Umgang mit der Händedesinfektion so komfortabel wie nur eben möglich gemacht. Beim Einführen der Hände löst der Sensor einen Sprühstoß mit der eingestellten Applikationsmenge aus und benetzt beide Hände flächendeckend. „Es ist heute unumgänglich zusätzliche Annehmlichkeiten und eben in diesem Fall einen Beitrag zur Gesunderhaltung unseren Gästen zu bieten, denn die meisten aller Keime und Bakterien übertragen sich über die Hände“, sind sich Jostmann und der zuständige Systemberater und Key Account Manager Sören Hartmann aus Iserlohn einig und nahmen Anfang Februar beide Geräte in Betrieb.