Herzlich willkommen auf der Homepage der Städtischen Galerie Iserlohn

Die Städtische Galerie Iserlohn:

Die Städtische Galerie Iserlohn im von-Scheiberlerschen-Haus

Das Von Scheiblersche Haus am Theodor-Heuss-Ring, eine alte Stadtvilla aus dem 18. Jahrhundert, beherbergt die Städtische Galerie Iserlohn.

Aktuelle Ausstellung:

Ball spielendes Mädchen
Spielendes Mädchen

Observe Collective

12. Juni - 26. Juli 2015

Observe ist eine weltumspannende Gemeinschaft von Straßenfotografen, die sich über das Internet formiert hat. In der Städtischen Galerie werden sie erstmals gemeinsam ausstellen und treffen hier auch zum ersten Mal im realen Leben aufeinander. Eine mehr als spannende Begegnung.

Weitere Infos hier ...

Rückschau:

Das Bild zeigt einen Inuit Jungen mit seinem Dorf im Hintergrund.
Inuit-Junge

Ragnar Axelsson - Faces of the North

24. April - 7. Juni 2015

 "Gesichter des Nordens" heißt die Ausstellung des isländischen Fotografen Ragnar (Rax) Axelsson. Seine Arbeiten erschienen bereits in den renommiertesten Zeitungen und Zeitschriften der Welt, unter anderem in der New York Times, in Le Figaro, Newsweek und National Geographic sowie im Time magazine oder im Stern.

Weitere Infos hier...

Vorschau

Trommel & Kakao
- Carlos Manrique-Ausstellung: 7. August - 6. September
- Kunstaktion mit Kindern: 13. und 14. August

Die Städtische Galerie Iserlohn veranstaltet gemeinsam mit dem aus Venezuela stammenden Künstler Carlos Manrique ein Kunstprojekt für Schüler aller Klassenstufen. Mit bunten Farben dürfen Leinwandstücke und kleine Trommeln gestaltet werden. Mehrere Hundert dieser „Tamboritos“ werden anschließend zu einer großen, farbenfrohen Installation in der Galerie verarbeitet. Teilnahme kostelnlos. Info-Flyer hier.

Anmeldung zur Aktion: 02371/217-1963

Ergänzend dazu werden vom Welt-Laden Iserlohn Informationen über den fairen Handel mit Produkten aus der "Dritten Welt" weitergegeben.

Blick zur Seite:

Franz Bernhard - Großer Kopf, schwebend, 2007

Anfang 2013 wurde die Plastik "Großer Kopf, schwebend, 2007" von Franz Bernhard auf dem Bahnhofsvorplatz aufgestellt. Erfahren Sie hier mehr zu Künstler und Werk.

Weitere Infos hier