Internationale Herbsttage für Musik - Das Festival 2010

Sebastian Klinger
Sebastian Klinger

SEBASTIAN KLINGER - Violoncello

"Eines der großen jungen Talente. Grenzenlose Fähigkeiten als Cellist und höchste musikalische Ausdruckskraft" - So urteilt Mariss Jansons, einer der gefragtesten Dirigenten unserer Zeit. Carnegiehall New York, Südafrika, ganz Europa und immer mehr berühmte Musikzentren bitten Sebastain Klinger auf die renommierstesten Bühnen!

Und Sebastian Klinger kam nach Iserlohn. Denn ihn lockte der große musikalische "Dreikampf", die Verbindung von Rezital, Internationalem Meisterkurs und Orchesterkonzert innerhalb weniger Tage an einem Ort.

Und mit Friedrich Guldas stürmend-unkonventionellem Cellokonzert mit Blasorchester riss er das Publikum von den Stühlen. Eine Festivalwoche ganz im Zeichen des Violoncellos - ein Erlebnis!

Philharmonie Südwestfalen
Philharmonie Südwestfalen

Philharmonie Südwestfalen 

Zum ersten mal beim Iserlohner Festival, aber in der Region bekannt als Landesorchester NRW - Die Philharmonie Südwestfalen mit Sitz in Hilchenbach bestritten das Festliche Abschlusskonzert zusammen mit dem Gastsolisten Sebastian Klinger (Cello) im Parktheater Iserlohn unter Leitung des Hagener Generalmusikdirektors Florian Ludwig - eine vielversprechende Zusammenarbeit!

Florian Ludwig
Florian Ludwig

FLORIAN LUDWIG - Dirigent

Seit Sommer 2008 im Amt als neuer Generalmusikdirektor in Hagen, hat Florian Ludwig schon beachtliche Akzente gesetzt. 2010 drückte der agile Maestro in Iserlohn bereits zum zweiten mal dem Festlichen Abschlusskonzert der "Internationalen Herbsttage für Musik" seinen Stempel auf! 

Das Bild zeigt das Logo der "Herbsttage für Musik"