Herzlich willkommen auf der Homepage des Parktheaters Iserlohn

Weihnachten naht und Sie brauchen Geschenkideen?

Für Geschenke nicht nur zu Weihnachten, sind Sie hier richtig! Unsere Ideen bieten Ihnen das richtige Präsent für Ihre Lieben - ob lustig, originell oder mitreißend - ob für die Mutter, den Schwiegervater oder Oma. Tickets für hochkarätige Veranstaltungen im Parktheater Iserlohn, Geschenkgutscheine oder Schnupper-Abos sind ein tolles Geschenk für jedes Alter, jeden Geschmack und jeden Geldbeutel!

Das Parktheater Iserlohn bietet Ihnen ab sofort zahlreiche Highlights zum Verschenken an. Einer der Vorteile ist außerdem: Alle Tickets bekommt man auch ganz bequem rund um die Uhr auf dieser Internetseite im Menüpunkt "Veranstaltungskalender". Dort kann man sich die Lieblingsplätze aussuchen und sofort zuhause ausdrucken - einfacher und schneller geht es nicht!

Der umfangreiche Flyer "Geschenkideen" ist druckfrisch erschienen und kann hier von Ihnen runtergeladen werden.

Motiv aus der Ausstellung Mick und Muck
© Dorothea Ackroyd / www.mickundmuck.de

Weihnachtsausstellung im Parktheater Iserlohn

Mick und Muck
Ausstellung mit Originalzeichnungen der Illustratorin Dorothea Ackroyd

Sonntag, 30. November, bis Sonntag, 21. Dezember 2014

Vernissage: Sonntag, 30. November 2014, 14 Uhr mit einer Lesung aus “Mick und Muck und das geheimnisvolle Päckchen

Wir laden Dich und Deine Familie herzlich ein, einen Blick in die spannende, bunte Welt der beiden Iserlohner Hundebrüder Mick und Muck zu werfen. Die Ausstellung zeigt die Originalzeichnungen der bekannten Illustratorin Dorothea Ackroyd, ausgewählt aus den Bilderbüchern über die Abenteuer und Streiche von Mick und Muck. Zur Eröffnung am Sonntag, 30. November 2014, um 14 Uhr erwartet Dich in der Galerie des Parktheaters Iserlohns ein tolles Programm. Unter anderem darfst Du Dich auf das spannende neueste Abenteuer „Mick und Muck und das geheimnisvolle Päckchen“ freuen. Lesen wird Boris Leisenheimer, ein Sänger, der das Kindertheater und die große Oper kennt und liebt. Vorab wird Marie-Luise Hunke, die Besitzerin der beiden Hundejungs aus Iserlohn, alle kleinen und großen Zuschauer begrüßen. Anschließend spricht Dr. Ulrich Bildheim, Chefarzt der Kinderklinik im Bethanien-Krankenhaus, ein paar Dankesworte, denn Mick und Muck schenken den kranken Kindern viele bunte Mick und Muck-Spielsachen und -Bücher, damit die kleinen Patienten ganz schnell wieder gesund werden. Freuen darfst Du Dich auf warmen Kakao, Weihnachtsgebäck und eine kleine Überraschung, die Mick und Muck für Dich mitbringen. Natürlich werden die Künstlerin Dorothea Ackroyd und ihre Schwester Lissy Kramer, die Autorin der Bücher, vor Ort sein und Du kannst gerne Fragen an die beiden stellen.


Die Ausstellung ist bis zum 21. Dezember 2014 an allen Vorstellungstagen jeweils eine Stunde vor und während der Veranstaltung zu sehen.
Der Eintritt ist frei!

Das Foto zeigt Mitglieder des Hausfrauenbundes Letmathe mit weihnachtlichen Dekorationen

Heinzelfrauen vom Hausfrauenbund Letmathe sorgen für Adventsstimmung

Stimmungsvolles Dezember-Motiv für städtischen Kalender ist im Kasten

Es glänzt und funkelt wieder: Das Parktheater Iserlohn wird in diesen Tagen stimmungsvoll und festlich vorweihnachtlich geschmückt. Einmal mehr gilt der besondere Dank von Theaterdirektor Johannes Josef Jostmann den fleißigen engagierten Händen der Damen vom DHB im Netzwerk Haushalt, besser bekannt unter Hausfrauenbund Letmathe, die seit nunmehr 18 Jahren diese Tradition einbringen.

Die stimmungsvolle Weihnachtsdekoration begeistert in diesem Jahr mit einer großen Krippe und stattlichen Nordmanntannen, die mit Tausenden von goldenen und silbernen Kugeln dekoriert sind. Lassen Sie sich in den kommenden Wochen von der wunderschönen Winterlandschaft verzaubern, die dem Ruf des Parktheaters als schönstem Ort Iserlohns zur Weihnachtszeit wieder einmal gerecht wird. Denn wohin man sich im Haus auch dreht: Einfach alles ist wunderschön festlich dekoriert und erstrahlt im allerschönsten adventlichen Glanz!

Sollte die Stadt Iserlohn also eines Tages also einen Jahreskalender herausbringen, wäre der Anfang mit dem Dezember-Motiv unter dem Titel "kreative Frauen" bereits gemacht...

Die Weihnachtsdekoration im Parktheater Iserlohn sowie die Weihnachts-Ausstellung mit Originalzeichnungen der Illustratorin von „Mick und Muck“, Dorothea Ackroyd, ist bis zum 21. Dezember 2014 jeweils während der Vorstellungen zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Silvester 2014 im Parktheater Iserlohn feiern!
Silvester 2014 im Parktheater Iserlohn feiern!

 

 

Silvestermotiv
Silvester 2014 im Parktheater Iserlohn (c) Ewa Ruschkowski
Szenenfoto Harry Belafonte-Story
Die Harry Belafonte Story (c) Michael May
Konrad Beikircher und Band
Konrad Beikircher & Band (c) Michael May
Michael Sondermeyer
Michael Sondermeyer (c) Josef Wronski

Champagnerlaune, ein festlicher Ballsaal, atemberaubend schöne Dekoration und das Kleine Schwarze – Silvester im Parktheater Iserlohn verspricht auch dieses Jahr wieder eine schillernde Partynacht zu werden. Bis die Besucher ihr Glas mit Freunden beim Anblick des prachtvollen Brillant-Feuerwerks vor dem Parktheater um Mitternacht erheben können, kann aus einem abwechslungsreichen Kulturprogramm gewählt werden. Und dieses findet auf allen Bühnen des Hauses statt! Mit Künstlern und Gästen ausgelassen ab 19 Uhr bis in die frühen Morgenstunden feiern: besser kann das alte Jahr nicht enden und das neue beginnen!

Die Harry Belafonte Story
Mittwoch, 31. Dezember 2014, 21 Uhr

Harry Belafontes Leben wird entlang seiner wundervollen Songs reflektiert. 1985 gründet Harry Belafonte die Bewegung „USA for Africa“, für die das Lied „We are the World“ entsteht.
Nach vielen Jahren betritt Harry Belafonte den kleinen Club, in dem er als junger Mann gejobbt hat. Der Clubbesitzer Charly erkennt den berühmten Gast. Und schon sind die Zuschauer mitten in der aufregenden Lebensgeschichte Harry Belafontes. Ein Leben, das nicht nur von beispiellosem künstlerischen und kommerziellen Erfolg geprägt ist, sondern zugleich untrennbar verbunden bleibt mit der Geschichte der Bürgerrechtsbewegung.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Konrad Beikircher & Band: „Bayo Bongo - Die 50er wie sie wirklich waren“
Mittwoch, 31. Dezember 2014, 19 und 21.30 Uhr


Der vielen als Kabarettist bekannte Künstler Konrad Beikircher nimmt gemeinsam mit seiner Band die Besucher mit auf eine äußerst charmante musikalische Zeitreise in die 50er Jahre. Lieder wie „Schön, schön, schön war die Zeit“, „Tom Dooley“ oder „Maria aus Bahia“ packt Konrad Beikircher mit seinen kongenialen Musikern aus Frankfurt (Matthias Raue, Martin Wagner und Hanns Höhn) am Schopf und schüttelt und zaust sie, bis ihnen die Schuppen vom Kopf fallen. Und plötzlich sehen die 50er aus wie die Glaskugeln mit Schneegestöber und hinter dem Kitsch und der Lüge schaut uns die Sehnsucht mit großen traurigen Augen an.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Michael Sondermeyer & Uwe Schenk: "Zwei Stunden Zauber-Haft"
Mittwoch, 31. Dezember 2014, 19 und 21.30 Uhr


Die Zauberkünstler Michael Sondermeyer und Uwe Schenk bieten magisches Entertainment vom Feinsten; allerdings ganz anders, als Sie es sich vorstellen. Gespickt mit Wortwitz und Situationskomik „floatet” ihr Programm zwischen Zauberkunst und Comedy. Bereits mehrfach haben die beiden Zauberer die Gäste der Silvester-Gala begeistert. Verbringen Sie auch dieses Jahr zauberhafte Stunden mit den beiden „Meistern des Understatements”!
Weitere Informationen finden Sie hier.

Volker Pispers
Volker Pispers

Neu im Vorverkauf:

Volker Pispers - " Bis neulich..."
Donnerstag, 20. August 2015, 20 Uhr

Unter dem Titel “Bis Neulich“ spielt Volker Pispers ein ständig vor sich hinwucherndes bzw. mutierendes Kabarettprogramm, das einst im Herbst 2002 als BEST Of aus 20 Jahren das Bühnenlicht erblickt hat und inzwischen eine ständig aktualisierte, wilde Mischung aus ganz alten und ganz neuen Texten ist. Als Kabarettprogramm in progress ist kein Abend genau wie der andere, und wenn Sie “Bis Neulich” ein paar Monate später wieder besuchen, werden Sie schon wieder Einiges vermissen was sie heute gehört haben und Einiges hören, was Sie heute zwangsläufig vermissen mussten. So spiegelt das Programm den Zustand der Republik: Das Immerneue im Ewiggleichen. Denn während uns der Medienzirkus mit seinen Sprechblasenjongleuren vorgaukelt, dass ständig etwas passiert, tut sich bei den grundlegenden Problemen so gut wie nichts.

Hier kommen Sie direkt zum Online-Ticketing.

Ahoi – die Segel gesetzt: „Weihnacht auf See III“

Romantik Sailors
Romantik Sailors
Truck Stop
Truck Stop
Hafennacht
Hafennacht
Lars-Luis Linek
Lars-Luis Linek

„Weihnacht auf See“ heißt es am Freitag, 19. Dezember, 19 Uhr, traditionell im Parktheater Iserlohn. Freunde der maritim-weihnachtlichen Melodien dürfen bei der dritten Auflage der erfolgreichen Weihnachts-Eigenproduktion mit den „Cowboys der Nation“ von Truck Stop, dem Hamburger Trio „Hafennacht“, Lars-Luis Linek & Snutenhobel und dem Shanty-Chor „Romantik Sailors“ des Marine-Vereins Iserlohn schunkeln und mitsingen. Mit dabei ist an diesem Abend natürlich auch “Der Möwe aus Hamburg”, Jochen Wiegandt.

Unverwechselbar seit 40 Jahren: Truck Stop, die „Cowboys der Nation“, sind seit 1973 erfolgreich in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Und sie hängen die Cowboyhüte noch lange nicht an den Nagel! Country Music, deutsche Texte und satter Sound sind ihr Markenzeichen und Erfolgsgarant bis heute! Sie beherrschen die unterschiedlichsten Genres, von Bluegras, Honky Tonk bis zum Original Nashville-Sound. Mit ihren bodenständigen, ehrlichen Texten kommen die sechs sympathischen „Cowboys“ einfach an. Regelmäßig erobern sie die Charts, wie z.B mit ihrer aktuellen CD „Country Band“, und füllen bis heute die Konzerthallen, nicht nur in Deutschland. Seit Truck Stop mit „Ich möcht so gern Dave Dudley hör´n“ ihren ersten großen Hit landeten, sind nun 40 Jahre vergangen. Wer damals dachte, dass deutscher Country-Musik kein dauerhafter Erfolg beschieden sein könne, wurde eines Besseren belehrt. Es folgten in den nächsten Jahren Hits wie „Der wilde, wilde Westen“ und „Take it easy altes Haus“. Nicht zu vergessen auch: Die Titelmelodie der erfolgreichen TV-Serie „Großstadtrevier“ und der Kult-Hit „Maschendrahtzaun“ gemeinsam mit Stefan Raab. Übrigens alles Songs, die nicht nur bei eingefleischten Country-Fans zu Ohrwürmern wurden. 

Das Trio „Hafennacht“ und Lars-Luis Linek & Snutenhobel machen den weihnachtlichen Abend im Parktheater Iserlohn perfekt. „Hafennachts“ Seemannsgarn handelt vom Weggehen, vom Wiederkommen und von der großen Sehnsucht dazwischen. Sie interpretieren alte Lieder neu, erfinden eigene Stücke und sammeln musikalisches Strandgut. Lars-Luis Lineks bewährtes Rezept lautet: Schaffe aus Mundharmonika-(Snutenhobel)-Klängen und feiner Buddelnack-Gitarre eine eigenständige Liedform und würze sie mit eingängigen, plattdeutschen Texten, so dass auch Nicht-Plattsnacker Spaß beim Hören und Mitsingen haben.

Musikalisch wird der Abend unterstützt vom Marine-Verein Iserlohn e.V., den „Romantik Sailors“ und mit seinen Liedern und Texten bringt Moderator Jochen Wiegandt, “Der Möwe aus Hamburg”, jede Menge Seemannsgarn nach Iserlohn.

„Boulevard Extra“ - Jetzt Abonnent werden und Vorteile sichern!

Tounee-Premiere: Eine Sommernacht, Freitag, 9. Januar 2015, 20 Uhr
Tounee-Premiere: Eine Sommernacht, Freitag, 9. Januar 2015, 20 Uhr
Tournee-Premiere: Mein Freund Harvey, Samstag, 31. Januar 2015, 20 Uhr
Tournee-Premiere: Mein Freund Harvey, Samstag, 31. Januar 2015, 20 Uhr
Höchste Zeit - Die Erfolgsrevue geht weiter...., Freitag, 17. April 2015, 20 Uhr
Höchste Zeit - Die Erfolgsrevue geht weiter...., Freitag, 17. April 2015, 20 Uhr

Die Reihe „Boulevard Extra“ ist in dieser Spielzeit erneut hochkarätig besetzt. Mit „Eine Sommernacht“ und „Mein Freund Harvey“ konnte Theaterdirektor Jostmann erneut zwei Tournee-Premieren für die Waldstadt gewinnen.

„Eine Sommernacht“ (Freitag, 9. Januar 2015, 20 Uhr) eröffnet den Dreier-Reigen. Die Komödie mit Musik von David Greig/Gordon McInytre zeigt das Theater am Kurfürstendamm mit dem Traumpaar Tanja Wedhorn und Oliver Mommsen. Bei der Komödie „Mein Freund Harvey“(Samstag, 31. Januar 2015, 20 Uhr), inszeniert von der Münchner Tournee, überzeugen Volker Lechtenbrink, Maria Hartmann, Annika Martens und andere. Den Schluss- und Höhepunkt setzt das musikalische Hormonical „Höchste Zeit“ (Freitag, 17. April 2015, 20 Uhr). Die Fortsetzung des Erfolgsmusicals „Heiße Zeiten“ unter der Regie von Katja Wolff wird unter anderem mit Angelika Mann und vierköpfiger Live-Band vom Theater im Rathaus Essen in Kooperation mit dem Euro-Studio Landgraf inszeniert und verspricht auch dieses Mal Zerrungen der Lachmuskeln.

Highlight der Boulevard-Extra-Reihe ist jedoch auch die „Rückkehr“ der beliebten Talk-Runde „Nah dran“ mit IKZ-Redaktionsleiter Thomas Reunert. Im Anschluss an die Vorstellungen trifft der lockere Moderator die Schauspieler zum ungezwungenen Gespräch auf der kleinen Bühne in der Galerie des Parktheaters. „Nah dran“ ist in diesem Fall wirklich wörtlich gemeint und genau dafür lieben die Zuschauer diese besonderen Minuten, die kein anderes Theater im Land anbietet!

Für die Boulevard-Extra-Reihen gilt: Im Abonnement hat man nicht nur die günstigsten und besten, sondern vor allem auch sichere Stammplätze. Neu-Abonnenten sollten sich sputen, damit sie auch alle Vorteile wie z. B. 10 % Preisnachlass bei allen Veranstaltungen anderer Reihen oder Sonderveranstaltungen im Parktheater Iserlohn, ausgiebig nutzen können. "Es war noch nie so vorteilhaft, Abonnent im Parktheater Iserlohn zu sein!"

Weitere Informationen finden Sie hier.

Das Bild zeigt eine Szene aus Lutz Hübners Stück "Frau Müller muss weg." © Oliver Fantitsch

Volltreffer INTHEGA-Preise 2014:

Parktheater Iserlohn präsentiert der Region erstmalig alle Preisträger!

Theaterdirektor Johannes Josef Jostmann hat wieder einmal einen sehr guten Riecher bewiesen. Von der Herbsttagung der INTHEGA (Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen e. V.) aus Karlsruhe zurückgekehrt, kann er mit Stolz von der diesjährigen Preisverleihung des INTHEGA-Preises „DIE NEUBERIN“ berichten. Denn erstmals waren alle fünf Preisträger bereits im Parktheater Iserlohn zu Gast oder sind bereits für Gastspiele verpflichtet. Ein Volltreffer für Iserlohn! Ein wahrer Genuss waren demnach die Laudationen, denn das Parktheater Iserlohn präsentiert genau die Stücke, die durch Qualität in der ganzen Bundesrepublik überzeugen können.

Hier lesen Sie weiter.

Tim Fischer mit seinem neuen Programm "Geliebte Lieder"
Tim Fischer mit seinem neuen Programm "Geliebte Lieder"

Tim Fischer – 25-jähriges Bühnenjubiläum!

Freitag, 21. November, 20 Uhr
Parktheater Iserlohn

Der gefühlvolle Leidenschaftler oder besser gesagt der charismatischste Chansonier unserer Tage Tim Fischer ist mit Band zu Gast im Parktheater Iserlohn. Sein 25-jähriges Bühnenjubiläum feiert er mit seinem neuen Bühnenprogramm „Geliebte Lieder“, das für große Momente sorgen wird – zwischen leiser Melancholie und einem lässigen Augenzwinkern. Er vereint klassische Chansons von Jacques Brel, Stücke von Georg Kreisler, Ludwig Hirsch oder Zarah Leander, Lieder von Edith Jeske und Rainer Bielfeldt, wie „Rinnsteinprinzessin“, der Tim-Fischer-Hymne schlechthin, „Fetter Elvis“ und „Wo sind die Clowns“ von Steven Sondheim, Songs von Udo Lindenberg, aber auch von Peter Plate, Mastermind von Rosenstolz, Komponist, Texter und Produzent unzähliger Hits, der mit Tim seinen Song „Schöner war’s mit dir“ aufnahm.

Als Tim Fischer vor 25 Jahren erstmals die Bühne betrat um mit seiner Stimme die Seelen seiner Zuhörer zu berühren, wurde so und ähnlich die scheinbare Unvereinbarkeit von vorgegaukelter Lebenserfahrung und wirklichem Lebensalter sowie sein schon damals sicheres Gespür für Texte und Kompositionen gefeiert. Heute wird Tim Fischer zu Recht als „Entertainer von Weltformat“ gefeiert – er ist Sänger, Schauspieler, Musicalstar – Bühnenmensch. Seine seit einem Vierteljahrhundert bestehende Karriere, bei gerade mal 40 Lebensjahren, macht ihn zu einer der außergewöhnlichsten Erscheinungen der deutschen Kultur- und Musikwelt.  

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bernd Stelter: "Wer heiratet, teilt sich die Sorgen, die er vorher nicht hatte"

© Manfred Esser

Zusatztermin wegen der großen Nachfrage: Mittwoch, 29. April 2015, 20 Uhr
Die Vorstellung am 29. November 2014 ist bereits ausverkauft.

Das Parktheater Iserlohn freut sich zur neuen Spielzeit "Beseelt" einen "alten Bekannten" gleich zwei Mal begrüßen zu dürfen! Bernd Stelter schwimmt in seinem aktuellen Programm gegen den derzeitgen Strom, dass Frauen und Männer einfach nicht zusammenpassen. Kurz vor seiner eigenen Silberhochzeit gibt er einen humorvollen Ausblick auf die Ehe. Ja, auch er schläft immer kurz danach ein und nein, sie kann nicht einparken, aber man sollte trotzdem einmal mehr darüber nachdenken sich zu trennen, meint Bern Stelter: "Vielleicht hat sich das Hochzeitsfest dann schon gelohnt."

Über unseren Veranstaltungskalender kommen Sie direkt zu den Veranstaltungen und können Ihre Karten online buchen.

Alle Abo-Vorteile sichern!

Noch immer gilt: Es ist nie zu spät, sich alle Abo-Vorteile zu sichern!

Neben den unschlagbar günstigen Preisen profitieren Sie als Abonnent von Top-Plätzen bei allen hochkarätigen Vorstellungen der neuen Saison.
Zahlreiche Premieren warten auf Sie! Worauf warten Sie noch?

Haben wir Ihr Internesse geweckt?
Unser Abo-Büro berät Sie gern: Tel. 0 23 71 / 2 17 19 16.

Festliche Neujahrs-Gala 2015

Höhepunkte des goldenen Operettenzeitalters
Solisten, Ballett, Chor und Orchester / Musiktheater Prag
Mittwoch, 7. Januar 2015, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn


Das europaweit bekannte und renommierte Musiktheater Prag präsentiert zum neuen Jahr „Die große Neujahrsgala 2015“ mit beliebten Walzern, Polkas und Operettenarien von dem Meister der leichten Klassik, von Johann Strauß. Seit über 120 Jahren gibt es
eine feste musikalische Tradition für die Tage um Neujahr: Walzer, Polkas und die wunderbare Musik von Johann Strauß. Seine Musik vermittelt den sinnlichen Charme, die leichte, dabei aber stilvolle Lebensart, die für das Wienerische bezeichnend ist.
Akzentuiert wird das musikalische Feuerwerk durch Melodien weiterer Operetten-Komponisten wie Jacques Offenbach, Carl Zeller und Carl Millöcker. Untermalt wird die Gala durch ein regelrechtes Tanzfeuerwerk des Johann-Strauß-Ballett Prag, mit
abwechslungsreichen und anspruchsvollen Choreographien sowie vielfältigen Kostümwechseln von farbenprächtig-feurig bis zum Traum in Weiß. Farbenfrohe Kostüme, feurige Tanzschritte, schmelzende Stimmen und ein Orchester von höchstem Niveau versprechen einen unvergesslichen Abend voller Leidenschaft und Walzer-Ekstase – einen spritzigen Auftakt zum neuen Jahr, der weder an
Eleganz noch Temperament Wünsche offen lässt.