Herzlich willkommen auf der Homepage des Parktheaters Iserlohn

Alle Abo-Vorteile sichern!

Noch immer gilt: Es ist nie zu spät, sich alle Abo-Vorteile zu sichern!

Neben den unschlagbar günstigen Preisen profitieren Sie als Abonnent von Top-Plätzen bei allen hochkarätigen Vorstellungen der neuen Saison.
Zahlreiche Premieren warten auf Sie! Worauf warten Sie noch?

Haben wir Ihr Internesse geweckt?
Unser Abo-Büro berät Sie gern: Tel. 0 23 71 / 2 17 19 16.

Spiel, Spaß und jede Menge Spannung:

Bild vergrößern

Zeitungs- und Theaterfest 2014 begeistert mit tollen Künstlern
Sonntag, 31. August 2014, 11-17 Uhr

Zu einem spektakulären Tag der offenen Tür laden das Parktheater Iserlohn und die Tageszeitungen IKZ/WR zur Spielzeit-Eröffnung unter dem Motto "Beseelt" ein. Der Eintritt ist frei! Hochkarätige Stars und viele bekannte Gäste aus der Region werden die Besucher mit zahlreichen Programmpunkten an fünf Standorten bestens unterhalten! Unter anderem haben sich bereits Weltklasse-Pianist Martin Stadtfeld, die Show-Pianisten David & Götz, Schauspieler Hugo Egon Balder und Regisseur René Heinersdorff, Entertainer Robert Kreis, Schauspieler Jochen Busse, Gospel-Sängerin Joan Orleans (Hauptdarstellerin und Produzentin des Musicals „Mahalia“), Dirigent Bob Ross in einer offenen Probe mit Iserlohn Brass sowie die Lokalmathadore Monika Badtke alias „Änne aus Dröpplingsen“ und die Band FINKA angekündigt.

Hier lesen Sie weiter!

„Echt krass! Theater 4You“- Programm jetzt erschienen!

„Echt krass! Theater 4You“
Bild vergrößern
„Echt krass! Theater 4You“

DAS Erfolgsstück kommt mit „Verrücktes Blut“ erneut ins Parktheater Iserlohn

„Echt krass! Theater 4You” bietet packende, themenstarke und formenreiche Jugend Stücke mit anschlie-ßender Diskussion mit den Schauspieler, Regisseuren, Dramaturgen, Theaterstücke als Unterrichtsinhalt im Zentralabitur 2014/15, Einführungsveranstaltungen, fremdsprachige Theateraufführungen, kostenlose theaterpädagogische Angebote und mehr. Das druckfrische Programm legte Theaterdirektor Johannes Jo-sef Jostmann jetzt vor. Sein besonderer Dank gilt dem Lions Club Iserlohn-Hemendis und dem Förderver-ein Parktheater Iserlohn e. V. für die großzügige Unterstützung der Reihe.

Im Theater begegnet man vielen - auch unvertrauten - Gedanken, Entwicklungen, Sichtweisen, Standpunkten. Im Erleben und Austausch mit anderen kann man dort seine eigene Haltung finden. Dazu lädt die Jugendtheater-Reihe „Echt krass - Theater 4You“ auch in der Spielzeit „Beseelt“ 2014/2015 ein. Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl, Charakter und Haltung stärken, gegenüber Gruppendruck bestehen und mutig zu sich selbst sein - das ist und war von Anfang an Absicht der Theaterreihe „Echt krass“!

Wie auch in den Vorjahren setzt das Programm deshalb auch in der neuen Spielzeit einen klaren Akzent gegen die oft in der Öffentlichkeit vermittelte Perspektivlosigkeit; und macht Mut zu Mut. Im Theater steht der Mensch im Mittelpunkt. Theater will Werte, Meinung, Haltung und Verhal-ten provozieren, vermitteln, bilden, prägen. Mut ist auch die Überwindung von Zweifeln und Angst, Mut zu haben ist auf Entwicklung und Veränderung ausgerichtet. Die Abfall-Tanz-Tragödie „TRASHedy“ (Mittwoch, 25. Februar 2015, 11 Uhr), Lutz Hübners Schauspiel „Aussetzer“ (Montag, 2. März 2015, 11 Uhr) und die Bühnenfassung des Erfolgsromans „Tschick“ (Montag, 4. Mai 2015, 11 Uhr) sind gute Beispiele, wie diese Themenbereiche modern und frisch für Jugendliche auf der Bühne umgesetzt werden.

Zudem ist mit “Verrücktes Blut“ (Dienstag, 30. September 2014, 19 Uhr) das Stück der Stunde erneut im Parkthea-ter Iserlohn zu Gast. Das Schauspiel jongliert mit sozialem Sprengstoff. Ausgezeichnet mit dem 2. INTHEGA-Preis Neurupin 2013, ist es grotesk, realistisch, bitter ernst und schallend komisch zugleich. Es ist politisches Aufklä-rungstheater ohne einen Anflug von Zeigefinger, cool, knallhart und witzig. Schonungslos brutal und einfühlsam zugleich. Eine kostenlose Einführung um 18.30 Uhr und ein Nachgespräch komplettieren den Abend.

Lutz Hübners “Frau Müller muss weg” (Montag, 23. März 2015, 19 Uhr) greift das aktuelle Thema “Mobbing gegen Lehrer” auf. In seinem neuen Spielplan-Hit haben fünf Eltern die Lehrerin Frau Müller um eine Unterredung gebe-ten, um ihr zu sagen, was sie von ihr halten: nämlich nichts. Mütter wie Väter sind sich einig: Nicht die eigenen Sprösslinge sind schuld an dem miserablen Leistungsstand der Klasse, sondern allein die unfähige Lehrerin. Frau Müller muss deshalb weg! Mit scharfzüngigem Witz, rasanten Dialogen und einem diabolischen Augenzwinkern zeigt “Frau Müller muss weg” das Desaster eines Elternabends.

Mit „Der Prozess“ nach dem Roman von Franz Kafka (Donnerstag, 20. November 2014, 18 Uhr; kostenlose Einfüh-rung um 17.30 Uhr) und der englischsprachigen Aufführung von Shakespeares „The Merchant of Venice“ (Don-nerstag, 19. März 2015, 18 Uhr), stehen erneut zwei Unterrichtsinhalt des Zentralabiturs 2015 im Spielplan. Zudem vervollständigen Saint-Exupérys „Le Petit Prince“ in französischer Sprache (Dienstag, 10. März 2015, 18 Uhr) und „The Life and Death of Martin Luther King“ (Donnerstag, 27. November 2014, 18 Uhr) das fremdsprachige Angebot.

Das Jugendtheater-Programm „Echt krass! Theater 4You“ liegt ab sofort in allen öffentlichen Stellen in der Region aus und liegt hier zum Download bereit. Einzel-Tickets sowie Gruppenbestellungen von Schulklassen sind für alle Aufführungen ab sofort möglich.

Festliche Silvester-Gala 2014: "Die Harry Belafonte Story"

Bild vergrößern
© Achim Zeppenfeld

"Seine Songs, sein Leben" - Schauspiel mit Musik von Gerold Theobalt
Mittwoch, 31. Dezember 2014, 21 Uhr

Feiern Sie im Parktheater den Jahresabschluss im festlich-dekorierten Ambiente mit Brillantfeuerwerk und hochkarätigen Programmpunkten.

Einer davon ist "die Harry Belafonte Story" mit Ron Williams (Harry Belafonte), Daniela Kiefer, Maureen Wyse, Gerhard Haase-Hindenberg, Karsten Kenzel in einer Produktion der Theatergastspiele Kempf. Selbstverständlich werden die beliebten Songs von Harry Belafonte live gesungen: Angelina, Back Of The Bus, Banana Boat Song, In That Great Getting Up Morning, Birmingham Alabama, Cu Cu Ru Cu Cu Paloma, Island In The Sun, Jamaika Farewell, Mama Look A Boo Boo, The First Time Ever I Saw Your Face, Try To Remember und vielen mehr.

Im Anschluss erwartet Sie eine rauschende Gala-Nacht mit Tanz in allen Räumen bis spät in die Nacht.

Bernd Stelter: "Wer heiratet, teilt sich die Sorgen, die er vorher nicht hatte"

Bild vergrößern
© Manfred Esser

Zusatztermin wegen der großen Nachfrage: Mittwoch, 29. April 2015, 20 Uhr

Das Parktheater Iserlohn freut sich zur neuen Spielzeit "Beseelt" einen "alten Bekannten" gleich zwei Mal begrüßen zu dürfen! Bernd Stelter schwimmt in seinem aktuellen Programm gegen den derzeitgen Strom, dass Frauen und Männer einfach nicht zusammenpassen. Kurz vor seiner eigenen Silberhochzeit gibt er einen humorvollen Ausblick auf die Ehe. Ja, auch er schläft immer kurz danach ein und nein, sie kann nicht einparken, aber man sollte trotzdem einmal mehr darüber nachdenken sich zu trennen, meint Bern Stelter: "Vielleicht hat sich das Hochzeitsfest dann schon gelohnt."

Über unseren Veranstaltungskalender kommen Sie direkt zu den Veranstaltungen und können Ihre Karten online buchen.