Gesundheitsforum: „ICH nehme ab“ das neue Programm zum Abnehmen mit Vernunft

 

Das nächste Gesundheitsforum der VHS Iserlohn in diesem Semester findet am 25. Juni von 19.30 bis 21.00 Uhr im Fanny-van-Hees Saal, Bahnhofsplatz 2, statt und steht unter dem Titel „ICH nehme ab“ das neue Programm zum Abnehmen mit Vernunft.

Das Konzept „ICH nehme ab“ von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) verspricht eine noch optimalere Betreuung von Menschen mit Gewichtsproblemen.

Im Mittelpunkt steht der Mensch, seine Gesundheit und sein Wohlbefinden. Eine individuelle Ernährungsumstellung kombiniert mit Entspannung und sanfter Bewegung führt 100%ig zum Erfolg.

„Wir tun alles, damit sich unsere Kursteilnehmer wohler und aktiver fühlen und dauerhaft abnehmen. Wir arbeiten weder mit Druck, noch mit strikten Vorschriften“, so Kursleiterin Elke Danne.

„Die Umstellung des Essens erfolgt schrittweise und nicht rapide. Ergänzend werden die Teilnehmer an eine aktivere Alltagsgestaltung gewöhnt, um auch den Kalorien Gesamtumsatz anzukurbeln. In vielen Einzelschritten werden nötige Veränderungen sehr individuell betreut und umgesetzt. Unsere Kursleiterin hat dazu neben ihren Grundqualifikationen ein spezielles Kursleitertrainingsprogramm absolviert. Wir legen größten Wert auf eine optimale Betreuung“, so Dr. Axel Bünemann, Chefarzt des St. Elisabeth Hospitals.

Das neue Programm hat viele Vorteile. Die Zusammensetzung des Essens ist ausgewogen und versorgt den Körper auch während der Gewichtsreduktion mit allen nötigen Nähstoffen. Es ist daher weder mit Nebenwirkungen, noch mit dem gefürchteten Jojo-Effekt oder mit Kreislaufproblemen zu rechnen. Die Ernährung ist im Alltag leicht umzusetzen und auch Familienmitglieder profitieren davon.

Die ärztlichen Fachgesellschaften sind sich einig. Das Programm ist gut und entspricht den aktuellen Empfehlungen. Das Kompetenznetz Adipositas (Übergewicht) empfiehlt das Programm der DGE.

Eine Teilnehmerin berichtet von ihren Erfahrungen aus dem letzten Kurs:

„Ende 2017 hatte ich mein absolutes Spitzengewicht erreicht. Nichts passte mehr und ich war so unglücklich wie nie zuvor. Ich suchte nach einer Möglichkeit abzunehmen und fand das Abnehmprogramm des St. Elisabeth Hospital und der VHS Iserlohn. 5 Monate lang besuchte ich die wöchentlichen Treffen, in denen die Auslöser für mein Übergewicht unter die Lupe genommen wurden. Ich lernte langsam anders zu essen. Ich fühlte mich super betreut, alle meine Fragen zur Ernährung wurden beantwortet. Ich bewege mich mehr als früher und fühle mich endlich wieder wohl in meinem Körper. Mit dem Programm nimmt man langsam aber stetig ab – ohne Hunger. Bei mir waren es 10 kg. Ich habe keine Heißhungerattacken mehr. Die haben mir früher meine Erfolge immer zerstört. Die Kurskosten habe ich von meiner Krankenkasse zum Teil erstattet bekommen. Das Programm kann ich auf jeden Fall empfehlen“.

Diese Erfolgsgeschichte ist nicht einmalig. Das Trainingsprogramm zur Gewichtsreduktion gibt es bereits seit 2008 am St. Elisabeth Hospital in Iserlohn. Jetzt wird es noch besser.

Wer sich über dieses Angebot umfassend informieren möchte, kann das am Montag, den 25. Juni in der VHS Iserlohn kostenlos tun (Kurs Nummer 182_31001). Die Referenten, Dr. Axel Bünemann, Chefarzt im St. Elisabeth Hospital und Elke Danne, Ernährungsmedizinische Beraterin DGE und Diabetesberaterin stellen das neue Programm vor und stehen für Fragen zur Verfügung.

In Kooperation zwischen dem St. Elisabeth-Hospital und der VHS Iserlohn beginnen anschließend im Herbstsemester ab dem 4. September zwei Gewichtsreduktionskurse zu denen eine gesonderte Anmeldung bei der VHS notwendig ist: Kurs  182_32650 dienstags von 16 bis 18 Uhr und Kurs 182_32651 dienstags von 18 bis 20 Uhr in der VHS im Stadtbahnhof, Bahnhofsplatz 2 (Kosten für 17 Termine pro Kurs 175 Euro).

Anmeldungen nimmt die Volkshochschule Iserlohn, Bahnhofsplatz 2, Telefon 02371 / 217-1943, schriftlich per Anmeldekarte, online unter www.vhs-iserlohn.de oder über die VHS-App entgegen.