Sprach- und Integrationskurse für Menschen mit Migrationshintergrund

Wie schon in den letzten Jahren haben verschiedene Iserlohner Sprachkursträger und freie Organisationen ein attraktives Angebot zusammengestellt, um den Menschen, die als Asylbewerber, Spätaussiedler oder Neuzuwanderer aus EU-Staaten und Drittländern hierher kommen, einen ersten Einstieg in die deutsche Sprache oder eine Vertiefung bereits vorhandener Kenntnisse zu ermöglichen.

Der Integrationsrat der Stadt Iserlohn hat dabei mit dem Schwerpunkt der Förderung der Sprachentwicklung der hier lebenden Zuwanderer einen entscheidenden Beitrag im Rahmen des Iserlohner Integrationskonzeptes geleistet. Vom Rat der Stadt Iserlohn werden seit mehreren Jahren Haushaltsmittel für diesen Zweck zur Verfügung gestellt, um der stetig wachsenden Zahl von zugewanderten Personen den deutschen Spracherwerb zu ermöglichen, aber auch nützliche Tipps und Hinweise zum Leben im deutschen Alltag zu geben. Die Pauschale nach dem Integrations- und Teilhabegesetz NRW bietet ebenfalls die Möglichkeit, Kurse zu fördern.

Die unten aufgeführten Sprachkursträger haben in Kooperation mit der Geschäftsführung des Integrationsrates - neben weiteren ehrenamtlich tätigen Organisationen im Flüchtlingsbereich - die Kursangebote entwickelt, die sich an den unterschiedlichen sprachlichen Entwicklungsstufen der Iserlohner Zuwanderer orientieren. Wer Interesse an einem der Kurse hat, sollte sich nicht scheuen, Kontakt zu dem entsprechenden Träger aufzunehmen und sich beraten lassen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen gerne weiter.

Bis auf die Integrationskurse sind alle Angebote kostenlos.

Nachstehend aufgeführte Träger bieten Kurse an:

Ihr Ansprechpartner ist:

Hans-Georg Schreiber

hans-georg.schreiber@iserlohn.de 02371/217-1757