Senioren

Begegnungsstätte "Sonnentreff" im Dröscheder Feld

Die Begegnungsstätte "Sonnentreff" im Stadtteil Dröscheder Feld wurde 1980 durch die Diakonie eröffnet und ist seit 2002 in Trägerschaft des ehrenamtlichen Deinstes der Stadt Iserlohn "Continue".

Sechs ehrenamtliche Mitarbeiterinnen (Erika Halver, Gisela Hildebrandt, Renate Marzineak, Evelyn Oderbein, Karin Sauerland und Heidemarie Weber) engagieren sich für den Betrieb der Einrichtung und stellen Monat für Monat ein attraktives Programm auf.

Die Angebotspalette im Sonnentreff reicht von Bingo, Skat- und anderen Gesellschaftsspielen über Kreativ- und Singnachmittage bis hin zu Gymnastik und Gesundheitsvorträgen.

Die Begegnungsstätte ist montags bis donnerstags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Zu allen Veranstaltungen werden statt wie sonst Kaffee, Kuchen und Schnittchen aktuell nur Kaltgetränke in kleinen Flaschen angeboten. Alle Interessierten sind herzlich willkommen und können den "Sonnentreff" auch bequem mit den Buslinien 15 und 16 erreichen.

Weitere Informationen gibt es vor Ort sowie unter der Rufnummer 02371/51931. Das Veranstaltungsprogramm für den laufenden Monat erhalten Sie auch bei Anna-Lena Wolfsheimer unter 02371/217-2087.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Mitarbeit in der Begegnungsstätte "Sonnentreff".

Wichtige Hinweise

Nach einem halben Jahr vorübergehender Schließung auf Grund der Coronavirus-Pandemie hat die städtische Begegnungsstätte "Sonnentreff" seit September 2020 wieder geöffnet. Die einzelnen Angebote finden unter konsequenten Abstands- und Hygieneregeln (Hand- und Flächendesinfektion, feste Sitzplätze, Namenslisten zur Nachverfolgung von Kontakten, Mund- und Nasenschutz außerhalb des eigenen Sitzplatzes, Begrenzung der Besucherzahl auf maximal 20 Personen pro Veranstaltung) statt.

Für die Gesundheitsvorträge jeweils am dritten Mittwoch im Monat immer in der Zeit von 15:00 bis 17:00 Uhr ist eine vorherige telefonische Anmeldung bei Organisator Friedhelm Leppert (02371 / 78 37 007) erforderlich. Für die allzweimonatlichen Online-Vorträge zu PC und Internet relevanten Themen jeweils am letzten Freitag in den ungeraden Monaten erfolgt die Anmeldung in der hauptamtlichen Koordinierungsstelle bei Nicole Behlau (02371 / 217-2083 oder comntinue@iserlohn.de).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der örtlichen Presse.

Das aktuelle Programm finden Sie hier.

Gruß des Sonnentreff-Teams an seine Besucherinnen und Besucher

Liebe Besucherinnen und Besucher der Städtischen Begegnungsstätte "Sonnentreff",

heute wenden wir uns auf diese ungewöhnliche Weise an Sie alle.

Leider ist der Sonnentreff bis auf Weiteres geschlossen, so dass wir uns für einige Zeit nicht sehen werden. Das tut uns sehr leid. Wir wünschen und hoffen, dass Sie alle gesund sind und bleiben.

Wenn diese für uns alle sehr beschwerliche Zeit vorüber ist, sehen wir uns in gewohntem Umfeld mit unseren Angeboten "für alle" wieder. Sie werden rechtzeitig davon erfahren.

Wir freuen uns darauf.

Bis dahin wünschen wir Ihnen alles Gute und bleiben Sie bitte gesund.

Mit den herzlichsten Grüßen

Das Mitarbeiterteam des Sonnentreffs

Buntes Herbstfest zur Wiedereröffnung nach der Sommerpause

Am Donnerstag, 12. September 2019, ab 15 Uhr, veranstaltete das ehrenamtliche Organisationsteam der städtischen Begegnungsstätte "Sonnentreff" unter Leitung von Heidemarie Weber zur Wiedereröffnung nach der Sommerpause ein buntes Herbstfest. Im kulinarischen Angebot warteten die Damen mit Kaffee und frischem Pflaumenkuchen sowie Federweißer und Zwiebelkuchen auf. Für das musikalische Rahmenprogramm sorgten Gabriele und Manfred Minzberg als Duo "Herbstzeitlose" mit deutschen und internationalen Liedern "von Sonne, Reisen, Urlaub zu Hause und anderswo".

Vortrag zum Thema "Seniorenkriminalität"

Am Freitag, 15.11.2019 findet ab 14:00 Uhr auf Einladung des ehrenamtlichen Dienstes der Stadt Iserlohn „Continue“ in der städtischen Begegnungsstätte „Sonnentreff“ im Dröscheder Feld (Sonnenweg 5a, 58638 Iserlohn) die Auftaktveranstaltung zu einer neuen Vortragsreihe zum Thema „Seniorenkriminalität“ statt. Hauptkommissar Michael Hufnagel von der Dienststelle für Kriminalprävention und Opferschutz der Polizei beleuchtet das Thema „Betrug an der Haustür, auf der Straße und am Telefon“. Er zeigt auf, wie sich Seniorinnen und Senioren gerade in der bevor stehenden Weihnachtszeit vor dem so genannten „Enkel-Trick“ und den „falschen Polizeibeamten“ schützen können, um nicht Opfer von Trickbetrug zu werden.

Zuvor stellen Herbert Hahner und Jochen Pfänder den Iserlohner Seniorenbeirat als Interessenvertretung aller über 60-jährigen Iserlohner Bürgerinnen und Bürger vor.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Interessierte sind herzlich willkommen. Persönliche oder telefonische Anmeldungen unter der Rufnummer 02371 / 217-2095 sind erwünscht im Continue-Büro im Rathaus II, Eingang Nordstraße, Büro U-201 während der Öffnungszeiten von Montag bis Mittwoch von 10 bis 12 Uhr und am Donnerstag von 15 bis 17 Uhr.