Begegnungsstätte "Sonnentreff" im Dröscheder Feld

Die Begegnungsstätte "Sonnentreff" im Stadtteil Dröscheder Feld wurde 1980 durch die Diakonie eröffnet und ist seit 2002 in Trägerschaft des ehrenamtlichen Deinstes der Stadt Iserlohn "Continue".

Sechs ehrenamtliche Mitarbeiterinnen (Erika Halver, Gisela Hildebrandt, Renate Marzineak, Evelyn Oderbein, Karin Sauerland und Heidemarie Weber) engagieren sich für den Betrieb der Einrichtung und stellen Monat für Monat ein attraktives Programm auf.

Die Angebotspalette im Sonnentreff reicht von Bingo, Skat- und anderen Gesellschaftsspielen über Kreativ- und Singnachmittage bis hin zu Gymnastik und Gesundheitsvorträgen.

Die Begegnungsstätte ist montags bis donnerstags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Zu allen Veranstaltungen werden Kaffee, Kuchen und Schnittchen angeboten. Alle Interessierten sind herzlich willkommen und können den "Sonnentreff" auch bequem mit den Buslinien 15 und 16 erreichen.

Weitere Informationen gibt es vor Ort sowie unter der Rufnummer 02371/51931. Das Veranstaltungsprogramm für den laufenden Monat erhalten Sie auch bei Anna-Lena Wolfsheimer unter 02371/217-2087.

Monatliche Gesundheitsvorträge

Seit Mitte 2014 werden im Sonnentreff Vorträge rund um das Thema Gesundheit angeboten. Einmal im Monat referieren Fachärzte und andere kompetente Personen aus dem heimischen Raum zu bestimmten Krankheiten. So haben die Besucher mittlerweile einen großen Überblick über die verschiedensten Erkrankungen und Einrichtungen erhalten, so über den Herzinfarkt, Strahlentherapie, Rheumatologie, Augenkrankheiten, Darmerkrankungen, Arthrose, Gallensteine, aber auch über das Hospiz Mutter Teresa in Letmathe, Vorsorge beim Todesfall, das Pflegestärkungsgesetz, Vorsorgevollmacht usw.
Die Besucher werden von den Ärzten und Fachleuten in verständlicher Weise aufgeklärt und können immer Fragen stellen, die ausführlich beantwortet werden. Die Vorträge beginnen jeweils um 15 Uhr und dauern knapp zwei Stunden. Weitere Fragen beantwortet der ehrenamtliche Mitarbeiter Friedhelm Leppert (Telefon 02371/7837007), der die Veranstaltungen auch organisiert.