Seniorenbeauftragter

Die Bevölkerungsprognosen für Iserlohn zeigen, dass der Anteil der über 60-Jährigen an der Gesamtbevölkerung in den nächsten fünfzehn Jahren deutlich zunehmen wird. Im Jahre 2020 wird fast jeder dritte Iserlohner über 60 Jahre alt sein. Diese Entwicklung hat unter anderem Auswirkungen auf die Zusammensetzung der Altersstruktur in den einzelnen Wohngebieten, in den Unternehmen, auf das soziale Miteinander, beim Wohnen, bei der Mobilität oder auch bei der Versorgung.

Aufgrund dieser Entwicklung und den damit verbundenen einschneidenden gesellschaftlichen Veränderungen hat die Stadt Iserlohn einen Seniorenbeauftragten ernannt.

Thorsten Klein ist Dipl.-Sozialwirt MA und Dipl.-Sozialarbeiter. Er leitet die Abteilung Senioren und Menschen mit Behinderung des Bereiches Soziales. Der Seniorenbeauftragte soll vor allem die unterschiedlichen Bereiche und Akteure innerhalb und außerhalb der Verwaltung vernetzen und koordinieren.

Schwerpunkt der Tätigkeit von Thorsten Klein ist neben allgemeinen seniorenrelevanten Themen auch die Fortschreibung des Iserlohner Altenplanes. Zentrale Aufgabenbereiche sind hier unter anderem die Gestaltung des öffentlichen Raumes, Quartiersentwicklung und Wohnen im Alter, komplementäre und soziale Dienste sowie der Schutz vor Benachteiligung von Seniorinnen und Senioren. Aber auch Mobilität, Bildung, Sport und Bewegung, bürgerschaftliches Engagement und Demenzversorgung sind Themen, die in den kommenden Jahren an Bedeutung gewinnen werden. Natürlich gehört auch die Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat der Stadt Iserlohn zu seinen Aufgaben.

Kontaktdaten:

Thorsten Klein

thorsten.klein@iserlohn.de 02371/217-2077 Abteilung Teilhabe Adresse | Details