Datenschutz

Der städtische Datenschutzbeauftragte ist zuständig für alle Fragen, die den Schutz personenbezogener Daten einschließlich der Datensicherheit im Zusammenhang mit der Verwaltungstätigkeit der Stadt Iserlohn betreffen.

Der Datenschutzbeauftragte hat die Funktion einer verwaltungsinternen Kontrollinstanz. In Nordrhein-Westfalen wird seine Tätigkeit durch § 32a DSG NRW umrissen. Er hat dafür Sorge zu tragen, dass die gesetzlichen Vorgaben des Datenschutzes in seinem Zuständigkeitsbereich beachtet werden können. Zu den Aufgaben des städtischen Datenschutzbeauftragten gehören z. B. folgende Punkte:

  1. Beratung der Verwaltungsführung in Grundsatzfragen zum Datenschutz; Beratung und Unterstützung der städtischen Organisationseinheiten einschließlich des Personalrates in allen Fragen des Datenschutzes und der Datensicherheit

  2. Unmittelbarer Ansprechpartner aller städtischen Beschäftigten in Angelegenheiten des Arbeitnehmerdatenschutzes, der Mitglieder des Rates und seiner Ausschüsse sowie aller Bürgerinnen und Bürger in Fragen zu Datenschutz und Datensicherheit.  

  3. Mitwirkung in Projekten mit datenschutzrelevanten Komponenten, insbesondere bei der Erarbeitung von Satzungen, Dienstvereinbarungen, Geschäftsordnungen und Richtlinien

Außerdem ist er Ansprechperson für Bürgerinnen und Bürger bei Fragen im Zusammenhang mit dem Umgang mit ihren persönlichen Daten in der Behörde. Er wird jedoch nicht als Interessenvertreter tätig wie etwa ein Rechtsanwalt.

Darüber hinaus begleitet der Datenschutzbeauftragte auch die Erfüllung dezentraler Datenschutzaufgaben. In einem System dezentraler Verantwortlichkeit tragen die Leitungen der Organisationseinheiten die Verantwortung für den Datenschutz in ihrem Zuständigkeitsbereich. Stellt der Datenschutzbeauftragte Verstöße gegen Vorgaben zu Datenschutz und Datensicherheit fest, kann er diese beanstanden und die betroffenen Organisationseinheiten zu einer Stellungnahme auffordern; mit der Beanstandung können Vorschläge zur Beseitigung der Mängel und zur sonstigen Verbesserung des Datenschutzes verbunden werden.

Der städtische Datenschutzbeauftragte ist nicht zuständig für die Tätigkeit anderer Gemeinden und Behörden sowie für die Tätigkeit privater Unternehmen. Hier sind zuständig:

  • deren eigene Datenschutzbeauftragte
  • der Landesbeauftragte für den Datenschutz und Informationsfreiheit des Landes Nordrhein-Westfalen: www.ldi.nrw.de
  • sowie der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit: www.bfdi.bund.de

Für Belange des Datenschutzes ist der Datenschutzbeauftragte der Stadt Iserlohn unter folgender E-Mail-Adresse zu erreichen: datenschutz@iserlohn.de

Ihre Ansprechpartner

Ingo Niebecker

Datenschutzbeauftragter ingo.niebecker@­iserlohn.de 02371/217-1120 Adresse | Details

Sonja Weber

Stellv. Datenschutzbeauftragte sonja.weber@­iserlohn.de 02371/217-1116 Adresse | Details