Integrationsfachdienst (IFD)

Sicherung von bestehenden Arbeitsverhältnissen schwerbehinderter Menschen

Der Integrationsfachdienst berät neutral und lösungsorientiert Arbeitnehmer mit seelischen und neurologischen Erkrankungen und deren Arbeitgeber bei behinderungsbedingten Problemen am Arbeitsplatz. Er unterstützt bei:

  • Rückkehr an den Arbeitsplatz nach langer Krankheit
  • Einleitung von medizinischer und beruflicher Rehabilitation
  • Wahrung des besonderen Kündigungsschutzes bei behinderten Menschen
  • Vermittlung von finanziellen Hilfen durch das LWL-Inklusionsamt Arbeit
  • innerbetrieblicher Arbeitsplatzumsetzung
  • stufenweiser Wiedereingliederung am Arbeitsplatz nach Klinikaufenthalten

Ihre Ansprechpartner

Christine von Larcher

larcher@​iserlohn.de 02371/217-2086Adresse | Details