Entwicklung Innenstadt Iserlohn - Schillerplatz-Areal

Das Bild zeigt eine Marktszene auf dem Schillerplatz.
Das Bild zeigt die Spielfläche auf dem Schillerplatz.

Mit der umfangreichen Sanierung der Iserlohner Innenstadt einschließlich des Bahnhofs-Geländes seit 2002 ist es gelungen, wichtige Impulse für Iserlohn als Einkaufsstadt zu setzen. Die notwendige Neugestaltung des gesamten Schillerplatz-Areals scheiterte. Der jahrzehntelange Stillstand ist sichtbar.

Mit dem Kauf der Karstadt-Immobilie im Jahr 2014 durch die Stadt Iserlohn ist der Startschuss zur Entwicklung gefallen. Die Umgestaltung des Schillerplatz-Areals ist eine der anspruchsvollsten Aufgaben der Stadt Iserlohn und wird das Gesicht der Innenstadt nachhaltig prägen.

Der Schillerplatz ist der zentrale Ort für den Wochenmarkt und Veranstaltungen aller Art. Er stellt zudem die Verbindung zwischen Rathaus und Fußgängerzone dar. Heutzutage weist das gesamte Areal gravierende Defizite auf; sowohl in der städtebaulichen Qualität als auch in der baulichen Substanz. Der ästhetische Ausdruck ist in die Jahre gekommen. Dies gilt für die den Schillerplatz begrenzenden Gebäude, die Oberfläche sowie die Gestaltung der gesamten Platzmöblierung, die Zugänge zur Tiefgarage, die Nutzungen in den Platzrandzonen sowie den gesamten Bereich unterhalb des Platzes auf der Ebene des Theodor-Heuss-Ringes.

Bürgerumfrage zum Schillerplatz-Areal ausgewertet

Zum Auftakt des Projektes „Entwicklung Innenstadt Iserlohn – Schillerplatz-Areal“ führte die Stadt Iserlohn 15. August bis 30. September 2015 eine Umfrage durch. Ziel dieser Umfrage war es, von den Bürgern der Stadt und allen Nutzern des Schillerplatzes ein Meinungsbild zu erhalten, wie Sie den Platz und die angrenzenden Einrichtungen nutzen. Das Ergebnis der Umfrage wurde am 1. Dezember 2015 vorgestellt. Weiterlesen

Modellbau Schillerplatz am 19. September anlässlich des Weltkindertages 2015

Das Bild zeigt eine von Kindern gestaltete Wunschsäule.

„Kinder willkommen!“ so lautete das diesjährige Motto von UNICEF Deutschland und dem Deutschen Kinderhilfswerk zum Weltkindertag 2015. Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Iserlohn nahm diesen Tag zum Anlass, am Samstag, 19. September 2015, ein großes Kinder- und Familienfest auf dem Marktplatz in der Iserlohner City zu feiern.

Nachdem die Stadt Iserlohn mit dem Bürgerforum am 15. August 2015 den Auftakt für das Projekt „Entwicklung Innenstadt Iserlohn – Schillplatz-Areal“ insbesondere für die Erwachsenen der Stadt gemacht hatte, waren am 19. September nun alle Kinder gefragt: Sie waren herzlich eingeladen, im Zelt des Kinder- und Jugendbüros ein Bestandsmodell des Schillerplatzes zu fertigen. Zu Beginn gab es einen Rundgang über den Schillerplatz. Die Kinder sollten sich das Areal anschauen, einprägen und erste Idee sammeln, wie das Modell am Ende aussehen sollte. Danach begann der eigentliche Modellbau. In Kleingruppen bastelten die Kinder die einzelnen Elemente des Areals. Das Interesse und die Teilnahme am Modellbau waren von Beginn an groß.

Außerdem sollten sie ihre Meinung zu der Frage: Was gefällt Euch am Schillerplatz nicht? aufschreiben. Auf einer selbst bemalten Säule wurden die Anregungen dann gesammelt. Die Säule und das Schillerplatz-Modell sind jetzt im Foyer des Rathauses am Schillerplatz ausgestellt. Anregungen können weiterhin auf die Säule geklebt werden.

Der Modellbau war der erste Schritt zur Beteiligung von Kindern im Rahmen des Projektes „Entwicklung Innenstadt Iserlohn – Schillerplatz-Areal“. Ziel war es, auch ihre Perspektive kennenzulernen und ihre Eindrücke zum Schillerplatz aufzunehmen.

Das Bild zeigt Kinder beim Bauen des Schillerplatz-Modells.
Viele fleißige Planer und Modellbauer gingen ans Werk.
Das Bild zeigt ein von Kindern gestaltetes Schillerplatz-Modell.
Die Kinder bauten "ihren" Schillerplatz nach.
Das Bild zeigt eine Luftaufnahme vom Schillerplatz-Areal.
Quelle: Stadt Iserlohn 2015

Kontakt

Stadt Iserlohn
Ressort Planen, Bauen, Umwelt- und Klimaschutz
Werner-Jacobi-Platz 12
58636 Iserlohn
E-Mail: schillerplatz@iserlohn.de