Kommunale und amtliche Einwohnerzahlen

Es gibt eine kommunale und eine amtliche Bevölkerungsstatistik. Während die kommunale Statistik bei der Stadt Iserlohn geführt wird, wird die amtliche Statistik vom Landesbetrieb für Information und Technik (IT.NRW) bereitgestellt.

Die amtlichen Einwohnerzahlen des IT.NRW bilden die Grundlage für die Anwendung zahlreicher Gesetze und Verordnungen wie beispielsweise Finanzzuweisungen, Wahlkreiseinteilung, Anzahl der Ratsmandate etc.

Die Statistikstelle verwendet sie für Vergleiche mit anderen Regionen.

Amtliche Einwohnerzahlen werden im Rahmen einer Volkszählung ermittelt und dann in den folgenden Jahren auf Basis der von den Standesämtern und kommunalen Meldebehörden gemeldeten Daten über Geburten, Todesfälle, Zu- und Wegzüge fortgeschrieben. Die aktuellen Zahlen beruhen auf der Fortschreibung des Zensus 2011. Sie sind für alle Gemeinden und die übergeordneten Regionen verfügbar, aber nicht für Stadtteile. Für Strukturanalysen innerhalb des Iserlohner Stadtgebietes wird daher auf den kommunalen Datenbestand des Melderegisters zurückgegriffen, da dieser auch kleinräumige Analysen (z.B. für Stadtteile, Schul- oder Wahlbezirke) ermöglicht.

Idealerweise sollte die  amtliche Einwohnerzahl einer Gemeinde mit der Zahl der mit Hauptwohnung in dieser Gemeinde gemeldeten Personen übereinstimmen. Dies ist aber nicht der Fall. In den meisten Kommunen enthält das Melderegister mehr Einwohner als die amtliche Einwohnerzahl angibt, es gibt aber auch Fälle, in denen es sich umgekehrt verhält. In Iserlohn waren  am 30.06.2016 94.268 Personen mit Hauptwohnung gemeldet, die amtliche Einwohnerzahl zu diesem Stichtag lag mit 93.301 um 967 Personen darunter. Für die Differenz gibt es mehrere Gründe, näheres können Sie hier nachlesen.

Ihre Ansprechpartner sind:

Barbara Koll

barbara.koll@iserlohn.de 02371/217-2449 Statistikstelle Adresse | Details

Benjamin Rödiger

benjamin.roediger@iserlohn.de 02371/217-2447 Statistikstelle Adresse | Details