Iserlohner Rathaus

Hilfe für Menschen ohne Arbeit

Es gibt unterschiedliche Hilfen


Manche Menschen haben keine Arbeit.

Diese Menschen sind arbeitslos.

Vom Amt gibt es diese Hilfen:

  • Grund-Sicherung
  • Arbeitslosen-Geld 2

  • Sozial-Geld

Die Hilfen sind für Menschen ohne Arbeit.

Sie müssen aber arbeiten können.

Das schwere Wort dafür ist:

  • erwerbsfähig

Das heißt:

  • Sie können 3 Stunden am Tag arbeiten.
  • Sie sind nicht krank.
  • Sie finden nur keine Arbeit.

Die Menschen sind auf Hilfe angewiesen.

  • Sie haben zu wenig Geld.
  • Sie brauchen für sich mehr Geld zum Leben.
  • Sie brauchen Geld für ihre Familie.

Grund-Sicherung

Grund-Sicherung bekommen Menschen ohne Arbeit.

Sie dürfen nicht jünger als 15 Jahre alt sein.

Sie dürfen nicht älter als 65 Jahre alt sein.

Die Menschen müssen arbeiten können.

Sie sind auf Hilfe angewiesen.

Die Hilfen sind:

  • Geld
  • Hilfe von Personen
  • Dinge, die man zum Leben braucht
    Zum Beispiel:
    • Wasch-Maschine
    • Bett
    • Tisch

Arbeitslosen-Geld 2

Menschen ohne Arbeit bekommen

Arbeitslosen-Geld 2.

Sie müssen aber arbeiten können.

Das ist das Geld der Grund-Sicherung.

Das Wort Arbeitslosen-Geld 2 ist ein langes Wort.

Es gibt eine Abkürzung.

Die ist:

A L G II

Das wird so gesprochen:

A L G 2

Sozial-Geld

Sozial-Geld ist Geld für die Familien.

Wenn in der Familie jemand wohnt,

der nicht arbeiten geht.

Einen Antrag stellen

Die Hilfen können Sie beim Arbeits-Amt bekommen.

Das müssen Sie beantragen.

Dazu müssen Sie zum Amt gehen.

Das Amt heißt:

Job-Center.


Das Job-Center ist im Haus von der Arbeits-Agentur.

Die Adresse ist:

Friedrichstraße 59

58636 Iserlohn