Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Vorschläge für die 11. Vergabe des Stefan-Haacke-Preises erbeten

Der Preis des Beirates für Menschen mit Behinderung der Stadt Iserlohn wird seit 2011 vergeben. Seit 2015 wird er zum Andenken an den verstorbenen ehemaligen Vorsitzenden Stefan-Haacke-Preis genannt. Mit dieser Auszeichnung werden Einzelpersonen, Gruppen, Initiativen oder auch Firmen geehrt, die sich ehrenamtlich oder über ihr berufliches Engagement hinaus und mit außergewöhnlichem Einsatz für die Belange von Menschen mit Behinderung in Iserlohn einsetzen.

Alle Iserlohnerinnen und Iserlohner sind aufgerufen, Vorschläge zur Vergabe des Preises zu machen. Die Vorschläge können bis zum 31. Oktober schriftlich bei der Geschäftsführerin des Beirates bei der Stadt Iserlohn, Petra Grieger, Werner-Jacobi-Platz 12, 58636 Iserlohn (E-Mail: behindertenhilfe@iserlohn.de) eingereicht werden.
Dabei sind neben den eigenen Kontaktdaten der Name und die Adresse der oder des Vorgeschlagenen anzugeben und darzulegen, warum bzw. für welches besondere Engagement der oder die Vorgeschlagene geehrt werden soll.

Die Preisverleihung findet voraussichtlich Anfang 2021 im Rahmen eines feierlichen Empfanges des Beirates statt. Neben einer Urkunde erhält die oder der Geehrte ein Preisgeld.