Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Stadtteil Iserlohner Heide / Hombruch: Umfrage zur Quartiersentwicklung im Bereich Lichte Kammer

Die Stadt Iserlohn führt in den kommenden Wochen im Stadtteil Iserlohner Heide / Hombruch eine Bürgerbefragung zum Thema „Quartiersentwicklung im Bereich Lichte Kammer“ durch. Alle Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils und alle anderen Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Die Umfrage läuft bis zum 18. Juli. Sie ist über die neue Beteiligungsplattform „adhocracy+“ der Iserlohner Stadtverwaltung (unter: beteiligung.iserlohn.de) sowie über die Homepage der Stadt Iserlohn (https://www.iserlohn.de/wirtschaft-stadtentwicklung/stadtentwicklung/mitmachen) zu erreichen. Wer möchte, kann den Fragebogen auch während der Öffnungszeiten in einigen Einrichtungen des Stadtteils (Kirchengemeinden, Quartierstreff Heide Hombruch) sowie bei der  Abteilung Stadtentwicklung und Grundstücke der Stadt Iserlohn (Rathaus II, Werner-Jacobi-Platz 12) oder über die Redaktion des Stadtteilmagazins „Heide / Hombruch aktuell“ (unter info@heidehombruch.de) erhalten. An den genannten Stellen können die ausgefüllten Fragebögen auch wieder abgegeben werden.

Wer online an der Befragung teilnehmen möchte, muss sich zuvor bei der Beteiligungsplattform der Stadt Iserlohn registrieren. Mit der einmaligen Anmeldung kann man über dieses Tool auch an allen zukünftig stattfindenden Beteiligungsprozessen und Umfragen der Stadt Iserlohn teilnehmen. Wie man sich registrieren und anmelden kann, zeigt ein kurzes Video auf der Homepage der Stadt.

Mit der aktuellen Umfrage zum Bereich Lichte Kammer hofft die Abteilung Stadtentwicklung und Grundstücke, ein Stimmungsbild aus der Bevölkerung vor Ort zu erhalten. Antworten auf die Fragen „Wie wird der Stadtteil aus Sicht der Bewohnerinnen und Bewohner gesehen?“, „ Wie wird das aktuelle Angebot bzgl. Kultur, Sport und Freizeit bewertet?“, „Wird das vorhandene Angebot wahrgenommen?“ sowie zu weiteren Fragen sollen die Planerinnen und Planer dabei unterstützen, das Quartier zielgerichtet und abgestimmt auf die Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner im Stadtteil weiterzuentwickeln.

Der Bereich Heide / Hombruch wurde im Rahmen der Aufstellung des Stadtentwicklungskonzeptes „Mein Iserlohn 2040“ untersucht und die Weiterentwicklung der sozialen Mitte wurde empfohlen. In welche Richtung diese Entwicklung gehen soll, wird nun bei den Bürgerinnen und Bürgern abgefragt. Die Ergebnisse der Umfrage werden selbstverständlich in anonymisierter Form dargestellt.

Für weitere Informationen und Fragen steht Victoria Verrieth von der Abteilung Stadtentwicklung und Grundstücke (Telefon 02371 / 217-2420, E-Mail: Verrieth@iserlohn.de) gern zur Verfügung.