Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Iserlohner Kinderweihnachtsdorf in diesem Jahr „On Tour“

Das Kinderweihnachtsdorf, so wie man es seit 2006 in Iserlohn kennt, kann es auch in diesem Jahr Corona-bedingt in der gewohnten Form nicht geben.

Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Iserlohn möchte dennoch die inzwischen traditionelle Veranstaltung nicht einfach ausfallen lassen. Darum haben Petra Lamberts und ihr Team gemeinsam mit meist langjährigen Unterstützern ein Programm für ein „Kinderweihnachtsdorf on Tour“ entwickelt, dass sich dem Infektionsgeschehen anpasst und ein Angebot für Kinder ab sechs Jahren bietet, welches ihnen die Inhalte und Anliegen von Weihnachten vermitteln soll.

Soweit das Infektionsgeschehen es zulässt, werden an den ersten drei Samstagen im Dezember weihnachtliche Touren für Kinder angeboten. Sie dauern jeweils neunzig Minuten und führen die Kinder zu weihnachtlichen Orten, an denen gebastelt und gespielt werden kann.

Die Reformierte Kirche, das Jugendcafé Checkpoint, der große Aktionsraum des Kinder- und Jugendbüros, das Museum für Handwerk und Postgeschichte, das Stadtlabor und die Städtische Galerie werden dabei zu „Weihnachtsräumen“. Sie bieten genug Platz, um unter Einhaltung der Infektionsschutzregeln Angebote durchführen zu können.

Die Touren starten jeweils an den Büro- und Aktionsräumen des Kinder- und Jugendbüros an der Brüderstraße 20. Die Treffpunkte der verschiedenen Touren mit Namen Engel-, Rentier- und Schneemanntour sowie Wald-Weihnachts-Rallye werden durch Flaggen mit entsprechenden Symbolen gekennzeichnet, sodass die Trennung der Teilnehmer gewährleistet ist.

Im Rahmen jeder Tour, die in der Zeit von 11 bis 13.30 Uhr und von 14 bis 16.30 Uhr gebucht werden können, werden jeweils zwei „Weihnachtsräume“ besucht. Die  Kindergruppen werden von je zwei Lotsen, die als Engel, Rentier und Schneemann verkleidet sind, begleitet und erreichen die „Weihnachtsräume“ zu Fuß. Dort angekommen werden Weihnachtsgeschenke für Großeltern, Eltern und Freunde gebastelt oder Weihnachtspiele gespielt. Die Mischung aus Spiel, Spaß und Aktion soll die Augen der Kinder zum Leuchten bringen.

An den Freitagen sind Klein und Groß (ohne Altersbegrenzung) jeweils von 17 bis 19 Uhr eingeladen, sich vor und in den Aktionsräumen des Kinder- und Jugendbüros auf das Weihnachtsfest einzustimmen:

  • Dezember: „Nikolaus-Sprechstunde“ für Kinder.
  • Dezember: „Lichterfest für Groß und Klein“. Es gibt ein kleines Bastelangebot zum Thema Licht. Lass dich überraschen!
  • Dezember: IKZ-Fotobox für Kinder, Eltern, Großeltern und Freunde. Es können lustige Bilder direkt ausgedruckt und mitgenommen werden.

Bei weihnachtlicher Musik, Kinderpunsch, Waffeln, Keksen und anderen Leckereien kann die ganze Familie im geschmückten Außenbereich des Kinder- und Jugendbüros die vorweihnachtliche Atmosphäre erleben.

Anmeldungen für Touren telefonisch ab sofort

Die Anmeldungen für alle Touren erfolgen über das Kinder- und Jugendbüro. Corona-bedingt findet die Reservierung der Angebote ausschließlich telefonisch statt. Ab sofort werden die Anmeldungen unter den Rufnummern 02371 217-2239 oder 217-2245 zu folgenden Zeiten entgegen genommen: montags, dienstags und freitags von 9 bis 13 Uhr sowie mittwochs und donnerstags von 13 bis 16 Uhr.

Eltern erhalten gleichzeitig zur Anmeldung einen Termin für die Bezahlung. Für jede Weihnachtsdorf-Tour wird eine Pauschale von fünf Euro pro Kind erhoben. Das Bastelmaterial ist inklusive.

Der Programm-Flyer für das „Weihnachtsdorf on Tour“ wurde bereits an allen Grundschulen sowie an die 5. und 6. Klassen der weiterführenden Schulen verteilt. Aktuelle Informationen, wie das Kinderweihnachtsdorf ggf. dem weiteren Pandemie-Geschehen angepasst werden muss, werden auf der Internetseite des Kinder- und Jugendbüros www.kinderundjugendbuero-iserlohn.de unter „Aktuelles“ veröffentlicht und auf der Facebook Seite „Kinder- und Jugendbüro Iserlohn“ sowie auf Instagram „kijubue_iserlohn“ gepostet.

„Kinderweihnachtsdorf on Tour“
Organisatoren und Förderer stellten das Programm für das „Kinderweihnachtsdorf on Tour“ vor (v.l.): Guido und Christian Eckenbach (Firma Marx), Kirstine Adebahr (Kinder- u. Jugendbüro), Erich Reinke (Ev. Jugendreferat Iserlohn), Petra Lamberts (Kinder- und Jugendbüro, Bürgermeister Michael Joithe und IBSV-Oberst Wolfgang Barabo.