Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Mittwoch, 21. Februar 2018

Abriss des Parkhallenkomplexes beginnt

Ab Donnerstag, 22. Februar, wird mit dem Abriss der Parkhalle (mit Keglerheim und allen Nebengebäuden) begonnen. Die Gebäude werden zunächst von innen entkernt.  Diese Arbeiten werden rund vier Wochen in Anspruch nehmen. 

Im Vorfeld hat die Verwaltung ein Abbruch- und Entsorgungskonzept erstellen lassen, in dem der zu erbringende Leistungsumfang umfassend beschrieben ist. Auf dieser Grundlage wurden zertifizierte Abbruchfirmen aufgefordert, ein Angebot für die Abrissarbeiten abzugeben. 

Nach Prüfung der Gebote hat die Stadt Iserlohn die Firma Lukassen Abbruch-Erdarbeiten GmbH aus Ahaus mit den Abbrucharbeiten beauftragt. Die Kosten liegen bei rund 320 000 Euro. 

Um den termingerechten Start des Schützenfestes nicht zu gefährden, werden die Gebäude zunächst nur oberirdisch bis zur Sohlplatte abgebrochen. Die Arbeiten sollen bis Ende Mai abgeschlossen sein. Nach dem Schützenfest wird dann die Bodenplatte mit den Fundamenten ausgebaut. 

Den Beschluss zum Abriss des maroden Parkhallenkomplexes hatte der Rat in seiner Sitzung am 12. Dezember einstimmig gefasst, nachdem die Parkhalle Anfang Dezember aus Sicherheitsgründen geschlossen werden musste.