Iserlohner Rathaus

Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Mittwoch, 14. März 2018

„Werkstatt Stadtarchiv“: Organisation und Aufbau der NSDAP Iserlohn - Vortrag von Götz Bettge

Am Dienstag, 20. März, wird die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn fortgesetzt. Der frühere Stadtarchivar Götz Bettge hält einen Vortrag über die NSDAP in Iserlohn. In dem Vortrag werden Organisation und Aufbau der örtlichen NSDAP erläutert und an Beispielen die massive Einflussnahme der Partei auf verschiedene gesellschaftliche Bereiche vorgestellt.

Der Vortrag beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der „Alten Post“, Theodor-Heuss-Ring 5. Der Eintritt kostet vier Euro, Ermäßigungsberechtigte zahlen zwei Euro.

Auch in Iserlohn übernahm die NSDAP nach ihrer Gründung Ende der 1920er Jahre entscheidende Kontroll- und Propagandaaufgaben. Mit ihren Gliederungen breitete sich die Partei über das gesamte Stadtgebiet aus und nahm zunehmend Einfluss auf nahezu alle Lebensbereiche. Zu ihrer besonderen Aufgabe gehörte die vollständige Aufsicht über die Tätigkeit der Stadtverwaltung. Leiter der örtlichen Partei war der hauptamtlich angestellte Kreisleiter. Der Sitz der Kreisleitung der NSDAP befand sich zuletzt im Gebäude Vinckestraße 6 - 8.

Mit dem Vortrag setzt das Stadtarchiv die Reihe „Werkstatt Stadtarchiv“ fort: In Werkstattberichten werden in loser Folge einzelne Quellen, Quellengruppen und Forschungsprojekte aus dem Iserlohner Stadtarchiv vorgestellt. Die Vorträge sollen dazu einladen, selbst zu recherchieren und sich mit den Quellen der lokalen Geschichte auseinanderzusetzen.