Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Freitag, 23. März 2018

„Earth Hour 2018 – für einen lebendigen Planeten“ – Bürgermeister ruft zum Mitmachen auf

Iserlohn beteiligt sich auch 2018 an der „Earth Hour“ des World Wide Fund For Nature (WWF) und setzt damit ein Zeichen gegen den Klimawandel und die Bedrohung für die Vielfalt der Lebewesen auf der Erde.

Am morgigen Samstag, 24. März, werden ab 20.30 Uhr die abendliche Beleuchtung des Iserlohner Danzturmes und der Pfarrkirche St. Aloysius für eine Stunde lang ausgeschaltet.

Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens ruft alle Iserlohner auf, mitzumachen und gemeinsam ein starkes Zeichen für den Klimaschutz und gegen das globale Artensterben zu setzen: „Mit dieser Aktion wollen wir gemeinsam mit dem WWF das Umweltbewusstsein der Menschen sensibilisieren. Auch Kleinigkeiten im Alltag, wie das Licht auszuschalten, da wo es nicht gebraucht wird, leistet einen Beitrag für einen ökologischen Fußabdruck.“

Millionen von Menschen unterstützen die größte weltweite Klimaschutzaktion - Gebäude und Sehenswürdigkeiten in tausenden Städten werden auch in diesem Jahr für eine Stunde in Dunkelheit versinken und demonstrieren damit gegen den Klimawandel.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des WWF unter www.wwf.de/earth-hour.

Earth Hour © Adobe Stock/Alexandra