Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Mittwoch, 04. April 2018

„Als der Ball noch rund war“ – Lesung in der VHS Iserlohn über schreckliche, unangenehme und grandiose Fußball-Erinnerungen

Es ist der Termin schlechthin für Fußball-Fans in diesem Sommer: Vom 14. Juni bis zum 15. Juli findet in Russland die Fußball-Weltmeisterschaft statt. Die Volkshochschule Iserlohn möchte mit der Autorenlesung „Als der Ball noch rund war“ am Dienstag, 10. April, auf dieses Ereignis einstimmen. Das gleichnamige Buch von Rainer Moritz ist bei Hoffmann & Campe erschienen.
„Schreckliche, unangenehme und grandiose Fußball-Erinnerungen, von Rahns WM-Siegtreffer, über das Wembley-Tor, Dosenwürfe, Selbsteinwechslungen, Pfostenbrüche, Phantomtore oder Schutzschwalben bis hin zum verlorenen EM-Finale 1992 gegen Dänemark oder zum WM-Triumph 2014 - ohne sich um Objektivität zu kümmern, erzählt Rainer Moritz von bekannten und unbekannten großen Fußball-Höhepunkten, lässt unnachahmliche Reporter zu Wort kommen und den einen oder anderen Spieler singen. Kurzum: ein komischer, informativer und nostalgischer Abend, die ideale Vorbereitung für die kommende Fußball-Weltmeisterschaft.
Rainer Moritz, 1958 in Heilbronn geboren, amtierte in jungen Jahren unerschrocken als Fußballschiedsrichter, ist leidgeprüftes Mitglied des TSV 1860 München und leitet das Literaturhaus Hamburg“.

Die Veranstaltung in Kooperation mit Presse & Buch beginnt um 19 Uhr (bis 20.30 Uhr) im Fanny-van-Hees-Saal (Raum 212) im Stadtbahnhof.

Anmeldungen mit der Veranstaltungsnummer 181_10000 nimmt die VHS, Bahnhofsplatz 2, unter der Telefonnummer 02371 / 217-1944 sowie online unter www.vhs-iserlohn.de oder per VHS-App entgegen. Es gibt auch eine Abendkasse.