Iserlohner Rathaus

Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Dienstag, 04. September 2018

„ADFC-Fahrradklima-Test 2018“: Stadt Iserlohn und ADFC rufen zum Mitmachen auf

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) ruft in diesem Jahr wieder hunderttausende Radfahrerinnen und Radfahrer bundesweit dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit ihrer Stadt zu bewerten: Vom 1. September bis zum 30. November läuft die Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2018. Er soll Politik und Verwaltung aufschlussreiche Rückmeldungen zu Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung geben. Der Test wird umso aussagekräftiger, je mehr Menschen mitmachen. Zum Start des Fahrradklima-Testes appellieren daher Vertreter des ADFC und der Stadt Iserlohn gemeinsam mit dem stellvertretenden Bürgermeister Thorsten Schick an alle Iserlohner Radfahrerinnen und Radfahrer, bei der Umfrage mitzumachen.

Bei den letzten Fahrradklima-Tests in den Jahren 2012, 2014 und 2016 konnte sich die Stadt Iserlohn in ihrer Größenklasse „Städte zwischen 50 000 und 100 000 Einwohner“ stetig verbessern: Nach der (Zeugnis-)Note 4,10 und Rang 64 im Jahr 2012 gelang bereits im Jahr 2014 mit der Note 3,73 ein gewaltiger Sprung auf Rang 40. Damit belegte Iserlohn in der „Aufholer-Wertung“ Platz 2 unter allen deutschen Städten in dieser Größenklasse und wurde in Berlin mit einer Urkunde ausgezeichnet. Dieses für Iserlohn recht gute Ergebnis wurde beim letzten Fahrradklima-Test 2016 mit der Note 3,51 und Rang 21 nochmals gesteigert und mit einer weiteren Urkunde (Platz 3 in der „Aufholer-Wertung”) belohnt.

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist der „Zufriedenheits-Index“ von Radfahrenden in Deutschland. Vor zwei Jahren haben mehr als 120 000 Bürgerinnen und Bürger mitgemacht und dabei die Fahrradfreundlichkeit in insgesamt 539 Städten bewertet. Per Fragebogen haben sie beurteilt, ob das Radfahren in ihrer Stadt Spaß oder Stress bedeutet und ob sie sich auf dem Rad sicher fühlen.

Was bietet Iserlohn, damit alle Altersstufen gern und sicher mit dem Rad unterwegs sind? Mit Hilfe von 32 Fragen in fünf Kategorien können Umfrageteilnehmer die Situation des Radverkehrs in Iserlohn bewerten. Alle können mitmachen, egal, wie oft und wie lange er bzw. sie bereits Rad fährt. Und natürlich muss man auch kein ADFC-Mitglied sein. Die Ergebnisse der Befragung sind ein Gradmesser dafür, wie fahrradfreundlich Iserlohn empfunden wird.

Bewerten unter www.fahrradklima-test.de!

Die Umfrage findet über die Internetseite www.fahrradklima-test.de statt. Neuigkeiten zum Fahrradklima-Test postet der ADFC auf Twitter und Facebook unter den Hashtags #fkt18 und #radklima. Radbegeisterte werden gebeten, die Informationen weiter zu verbreiten. Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und findet in diesem Jahr bereits zum achten Mal statt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert den ADFC-Fahrradklimatest 2018 aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP) mit rd. 195 000 Euro.

Dateien:
192493P.jpg369 Ki
Fahrradklimatest 2018

Rufen zur Teilnahme am Fahrradklima-Test 2018 auf (v.l.): Martin Isbruch (ADFC), Bernd Schlünder (Abteilung Verkehrsplanung), stellvertretender Bürgermeister Thorsten Schick, Carsten Obrikat, Ilse und Ulrich Pagenstecher sowie Bernhard Schomm (alle ADFC).