Iserlohner Rathaus

Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Donnerstag, 08. November 2018

Iserlohn erhält Auszeichung "Europaaktive Kommune" dauerhaft

Die Stadt Iserlohn erhält die Auszeichung "Europaaktive Kommune" des Landes NRW nun unbefristet. Von den insgesamt 427 Kreisen und kreisfreien sowie kreisangehörigen Kommunen tragen nur insgesamt 47 diese Auszeichnung. Iserlohn gehört jetzt zu den ersten 25 Städten, die diese Auszeichnung auch dauerhaft verliehen bekommen. Der Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales, Stephan Holthoff-Pförtner, überreichte die entsprechende Urkunde an den Iserlohner Leiter des Ressorts Kultur, Migration und Teilhabe Jochen Köhnke sowie den Europabeauftragen Matthias Quaschnik im Rahmen einer Netzwerkveranstaltung „Kommunen und Zivilgesellschaft in Europa“ im Düsseldorfer Maxhaus.

Die Auszeichnung "Europaaktive Kommune" wurde Iserlohn zum ersten Mal 2013 verliehen. Die Landesregierung zeichnet damit Kommunen, die besondere Ideen zu europapolitischen Themen, EU-Projekten und internationaler Zusammenarbeit entwickeln, aus.

Der Minister: „Diese Kommunen haben durch ihr dauerhaftes Engagement für den europäischen Gedanken in den fünf Jahren seit der Erstauszeichnung gezeigt, dass Europa Teil des ganz konkreten Alltags in Nordrhein-Westfalen ist. Diese stetige Arbeit würdigt die Landesregierung mit der dauerhaften Auszeichnung der beispielgebenden Europaarbeit dieser Kommunen als ,Europaaktive Kommune‘.“

Dateien:
195185P.jpg1,64 Mi
Auszeichnung "Europaaktive Kommune" des Landes NRW

Die Iserlohner Vertreter Europabeauftrager Matthias Quaschnik und Ressortleiter Jochen Köhnke erhielten die Auszeichnung aus den Händen von Minister Stephan Holthoff-Pförtner (v. links). Fotonachweis: Land NRW / G. Ortmann