Iserlohner Rathaus

Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Dienstag, 04. Dezember 2018

Die Iserlohner Kommerzienräte - Vortrag von Götz Bettge im Stadtarchiv Iserlohn

Am Dienstag, 11. Dezember, endet die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn in diesem Jahr. Als letzter Referent wird der ehemalige Stadtarchivar Götz Bettge einen Vortrag über die Iserlohner Kommerzienräte halten.
Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der „Alten Post“, Theodor-Heuss-Ring 5. Der Eintritt kostet vier Euro, Ermäßigungsberechtigte zahlen zwei Euro.

„General-Dr.-von Staat“ mit dieser ironisierenden Formel beschrieb Thomas Mann treffend die Titelsucht in Teilen des Bürgertums im 19. Jahrhundert. Dem Wirtschafts- wie dem Bildungsbürgertum standen je nach Ausbildung und beruflicher Tätigkeit eine ganze Reihe von Ehrentiteln, die vom Landesherren verliehen wurden, zur Verfügung. Nach äußerst strengen Grundsätzen wurde der Kommerzienratstitel verliehen. Vorausgesetzt wurden eine herausragende gewerblich-industrielle Stellung, geregelte Einkommens- und Vermögensverhältnisse und eine sozial-fürsorgerische Tätigkeit. Eine regierungsfreundliche (so in der Wirtschaftspolitik) sowie eine königstreue Haltung wurden stillschweigend vorausgesetzt. In Iserlohn wurden bis zum Ende der Monarchie 21 Anträge auf Verleihung des Kommerzienratstitels gestellt. Vier Anträge wurden abgelehnt. Im Vortrag werden in einer Auswahl das Antragsverfahren mit biografischen Angaben vorgestellt. Behandelt werden ebenfalls die Stadtentwicklung sowie die gewerblich-industrielle Situation.