Iserlohner Rathaus

Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Mittwoch, 13. März 2019

VHS-Gesundheitsforum: „Sturz im Alter - kein Anfang vom Ende!“

Ein Sturz ist für viele ältere Menschen ein einschneidendes Ereignis mit häufig körperlichen, aber auch teilweise mit psychischen Folgen. Denn dabei kann es nicht nur zum Beispiel zu einem Knochenbruch kommen. Auch das Selbstvertrauen in die eigenen motorischen Fähigkeiten kann schwinden und damit ein Vermeidungsverhalten mit einem zunehmenden Verlust weiterer Fähigkeiten begünstigt werden.

Beim nächsten Gesundheitsforum der Volkshochschule Iserlohn am Mittwoch, 27. März, informiert Dr. med. Erich Esch, Chefarzt der Klinik für Geriatrie im Agaplesion Ev. Krankenhaus Bethanien, umfassend darüber, wie man diese Abwärtsspirale wirksam verhindern kann und gibt einen Überblick über potenziell gefährdete Patienten bzw. gefährdende Erkrankungen. Die Teilnehmenden erhalten zudem verständliche Erklärungen und praktische Hinweise, wie man Stürze vermeiden und was man selbst tun kann, um vorhandene Risikofaktoren vorbeugend einzudämmen.
Der Vortrag findet beginnt um 19 Uhr (bis 20.30 Uhr) im Stadtbahnhof (Fanny-van-Hees Saal, 2. Etage). Moderiert wird die Veranstaltung von Diplom-Psychologin Nadja U. Pesch.

Anmeldungen unter der Kurs-Nummer 191_31003 nimmt die VHS Iserlohn telefonisch unter 02371 / 217-1943 oder schriftlich per Anmeldekarte entgegen. Eine Online-Anmeldung ist unter www.vhs-iserlohn.de jederzeit möglich.