Iserlohner Rathaus

Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Donnerstag, 13. Juni 2019

Am Sonntag: Iserlohner Kammerkonzert „Trio in der TriVi“ in der neuen Musikschul-Zweigstelle Letmathe

Am Sonntag, 16. Juni, veranstaltet die frisch eingeweihte Musikschul-Zweigstelle in der Trillingschen Villa (Von-der-Kuhlen-Straße 14)  in Letmathe ein hochkarätiges Konzert, um den neuen Konzertsaal im 2. Stock auf „Tauglichkeit für klassische Musik“ zu testen: Um 19.30 Uhr beginnt das Konzert „Trio in der TriVi“ in der Reihe der Iserlohner Kammerkonzerte.

Eines der klangschönsten Kammermusikwerke des 19. Jahrhunderts steht im Mittelpunkt - das Trio für Horn, Violine und Klavier von Johannes Brahms. Nicht nur aufgrund der besonderen und seltenen Instrumenten-Kombination, sondern vor allem wegen der Fülle ergreifender musikalischer Motive und Momente gehört das Werk zu den Gipfelpunkten romantischer Kammermusik. Die Geschwister Camilla und Johannes Busemann, beide ehemalige Schüler der Musikschule und mittlerweile mehrfach preisgekrönte Musiker, bestreiten das Konzert gemeinsam mit Andreas Hering am Klavier, der neben seiner internationalen Konzerttätigkeit seit 2012 an der Musikschule unterrichtet. Ein weiterer Höhepunkt des Konzertes wird die Aufführung der Hornsonate von Beethoven sein, die Johannes Busemann auf dem ventillosen Naturhorn spielen wird. Dazu wird Camilla Busemann mit der Carmen-Fantasie von Pablo Sarasate ein virtuoses Feuerwerk auf der Geige entfachen.

Der Eintritt kostet zehn Euro (ermäßigt fünf Euro). Einlass ist ab 19 Uhr. Am Hintereingang des Gebäudes befindet sich ein barrierefreier Zugang zum Aufzug.