Iserlohner Rathaus

Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Freitag, 09. August 2019

Noch freie Plätze beim Projekt "Starke Mädchen aus Iserlohn" der städtischen Gleichstellungsstelle – Jetzt anmelden!

Die städtische Gleichstellungsstelle sucht starke Mädchen im Alter von neun bis zwölf Jahren! Beim Projekt "Starke Mädchen aus Iserlohn" können sie herausfinden, welche starken Eigenschaften sie besitzen: Ob sie zum Beispiel eine handwerkliche oder künstlerische Begabung haben, begeisterte Sportlerinnnen oder besonders mutig sind, sich gut in Geographie oder Mathematik auskennen, ob sie sich leidenschaftlich gern um Tiere kümmern oder ob ihre Stärken in der Zuverlässigkeit als  Freundinnen liegen oder sie gute Zuhörerinnen sind. Vielleicht kennt die eine oder andere ihre Stärken (noch) nicht? Gemeinsam in der Gruppe soll das herausgefunden werden. Beim Basteln, Malen, Schreiben und Fotografieren (Fotoshooting) werden individuelle Stärken in eine kreative Form gebracht. Die kreativen Ergebnisse sollen anschließend auf einer Webseite veröffentlicht werden.

Für dieses Projekt, das im Rahmen der Sommerferienspiele des städtischen Kinder- und Jugendbüros stattfindet, gibt es noch freie Plätze. Es wird an zwei Tagen angeboten, und zwar am Montag, 19., und Dienstag, 20. August, jeweils von 10 bis 14.30 Uhr im Bürgerraum Südstadt, Am Bilstein 17 (Eingang am Fritz-Kühn-Platz). Die Teilnahme kostet jeweils vier Euro. Die Leitung der Kurse hat Patricia da Cruz Santos von der Gleichstellungsstelle der Stadt Iserlohn.

Weitere Informationen und wichtige Hinweise (zum Beispiel zur erforderlichen Einwilligungserklärung) finden interessierte Eltern im  Programmheft „Ferienspiele Sommer 2019“, dass über die Iserlohner Schulen verteilt wurde und im Kinder- und Jugendbüro erhältlich ist, sowie online unter www.kinderundjugendbuero-iserlohn.de (Aktuelles anklicken).

Anmeldungen für die beiden Kurse werden im Kinder- und Jugendbüro im Rathaus I (Erdgeschoss, Zimmer 003) am Schillerplatz zu folgenden Zeiten entgegengenommen: montags, dienstags und freitags von 9 bis 13 Uhr, mittwochs von 13 bis 17 Uhr sowie donnerstags von 13 bis 18 Uhr. Telefonische Informationen gibt es unter 02371 / 217-2239 oder -2241.