Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Donnerstag, 13. Februar 2020

Neubau des Abwasserkanals Burgweg - Erneuter Stillstand der Rohrvortriebsarbeiten

Die Vortriebsarbeiten der Baumaßnahme „Abwasserkanal Burgweg“ mussten auf der Strecke „An der Kochsburg (Startpressgrube) – Wallstraße / Bleichstraße (Zielgrube)“ erneut eingestellt werden.

Nach dem Schadensfall im Februar 2019 auf dieser Vortriebsstrecke konnte der Rohrvortrieb nach Auswechselung der beschädigten Rohre im Dezember 2019 wieder angefahren werden. Nach zirka 45 Metern wurde jetzt erneut die Beschädigung eines Vortriebsrohres festgestellt. Das beschädigte Rohr befindet sich in zirka 7 bis 8 Metern Tiefe. Die Stelle wird durch Einmessen genau lokalisiert. Ein von der Arbeitsgemeinschaft DA Ingenieur-Bau GmbH / Smet Group und der Stadt Iserlohn gemeinsam bestellter  Sachverständiger wird beurteilen, was die Ursache des Schadens ist und wie weiter vorgegangen werden kann. 

Für weitere Informationen und Fragen steht Kai Höffken beim Bereich Tiefbau, Abteilung Stadtentwässerung, unter der Telefonnummer  02371 / 217-2723 oder per E-Mail unter kai.hoeffken@iserlohn.de zur Verfügung.