Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Dienstag, 10. März 2020

Stadtbücherei sagt zwei Kleinkunstveranstaltungen in Iserlohn und Letmathe ab

Aufgrund des Coronavirus sagt die Stadtbücherei Iserlohn die nächsten beiden Kleinkunstveranstaltungen in der Zweigstelle Letmathe und in der Hauptstelle in Iserlohn ab:

Die am Donnerstag, 12. März, im Gewölbekeller von Haus Letmathe geplante szenische Thriller-Lesung „Gleißender Tod“ mit Wolfgang Burger und Hilde Artmeier fällt aus. Sie soll zu einem späteren Termin nachgeholt werden. Bereits für den 12. März gekaufte Eintrittskarten werden in der Zweigstelle Letmathe (Hagener Straße) zurückgenommen, da noch kein Ersatztermin feststeht.

Ebenfalls abgesagt wird die Lesung „Krimi emotionale“ mit Marjam Azemoun am Donnerstag, 26. März, in der Bücherei-Hauptstelle in Iserlohn. Sie wird verschoben auf den 5. November. Bereits erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Karten in der Hauptstelle Iserlohn (Alter Rathausplatz 1) gegen einen Gutschein umzutauschen.