Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Donnerstag, 16. April 2020

Online-Angebote und Kunstwettbewerb „Art-Bag“ des Kinder- und Jugendbüros gehen weiter: Kreativ-Online-Seminare und „Kunst vs. Corona“ auch in den kommenden zwei Wochen!

In den beiden Wochen der Osterferien sind die Online-Seminare des städtischen Kinder- und Jugendbüros mit Kreativaktionen und Fitnessangeboten von Abbas, Kati, Astrid und Tine sehr gut angekommen. Aus diesem Grund und weil die Schule noch nicht wieder normal läuft, werden die Aktionen auch in den kommenden beiden Wochen angeboten. Ab Montag, 20. April, geht es wie gehabt weiter:
Alle interessierten Kinder sind wieder herzlich eingeladen, live am Computer zu basteln oder sich zu bewegen. Treffpunkt ist zunächst online für zirka eine Stunde bei Zoom, einem Online-Portal für Videokonferenzen und Online-Seminare.
Bei Zoom braucht man sich nicht zu registrieren sondern nur rechtzeitig zu Beginn das Programm (https://zoom.us/download) herunterladen. Das geht ganz schnell. Danach können gemeinsam mit den Kindern die gewünschten Kurse ausgewählt und die Angaben in einer E-Mail an kijubue@iserlohn.de geschickt werden. Bis zum Beginn des jeweiligen Seminars erhalten die Teilnehmer von dieser Email-Adresse den Einladungslink zur Teilnahme.

Ausführliche Informationen zu den Kursangeboten sind auf der Internetseite des Kinder- und Jugendbüros unter www.kinderundjugendbuero-iserlohn.de oder bei Facebook (Kinder- und Jugendbüro Iserlohn) oder Instagram (kijubue_iserlohn) zu finden.

Auch die Aktion „Art-Bag“, der Wundertüte für junge Künstlerinnen und Künstler gegen zu große Lageweile geht in die Verlängerung:
In den Aktionsräumen des Iserlohner Kinder- und Jugendbüros (Brüderstraße 20) können kostenlos und nach Terminabsprache Bastelpakete abgeholt werden. In Einzelfällen kann in Stadtnähe auch ein Lieferservice die „Art-Bag“ nach Hause bringen. Bestellungen nimmt das Kinder- und Jugendbüro unter kijubue@iserlohn.de entgegen. Mit den in den Art-Bags enthaltenen Materialien können die jungen Künstlerinnen und Künstler ihr eigenes Kunstwerk zu Hause gestalten, um damit am Wettbewerb „Kunst vs. Corona“ teilzunehmen. Dazu muss das entstandene Kunstwerk fotografiert und das Foto bis zum 30. April an kijubue@iserlohn.de gesandt werden. Mit der Teilnahme stimmen die Absender der honorarfreien Veröffentlichung des Bildes, der Übertragung der Nutzungsrechte an die Stadt Iserlohn sowie der Nennung ihres Namens als Urheber des Bildes zu. Anschließend wird das Foto auf der Facebookseite des Kinder- und Jugendbüros hochgeladen und startet so in den Wettbewerb. Vom 30. April bis 15. Mai heißt es dann Likes sammeln, denn wer den Wettbewerb gewinnt, entscheiden die Follower und eine Jury.
Das Team vom Kinder- und Jugendbüro freut sich schon auf die Ergebnisse.