Iserlohner Rathaus

Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Montag, 28. März 2011

Studenten arbeiten für "Soziale Stadt"

 

Rund achtzig Studenten der Fachhochschule Dortmund, Fachbereich Architektur, konnten Olaf Pestl, Leiter des Ressorts Planen, Bauen, Umwelt- und Klimaschutz, und Stadtplanerin Gabriele Bilke am letzten Freitag (25. März) in Iserlohn begrüßen.

 

Unter der Leitung ihrer Professorin Sigrun Dechêne werden sich die jungen Leute in den nächsten Wochen im Rahmen einer Semesterarbeit mit dem Projekt Soziale Stadt - Südliche Innenstadt, Obere Mühle und einer Reihe von Einzelprojekten beschäftigen. Ihre Aufgabe ist es, unter der Themenstellung “Lebensraum Stadt” zunächst eine ganzheitliche Bestandsanalyse zu erarbeiten und auf dieser Grundlage eigene Themenschwerpunkte festzulegen. Neben einer Rahmenplanung und Neuordnung des städtebaulichen Umfeldes, sollen die Studenten Konzepte zu zeitgemäßem Wohnen und Arbeiten entwickeln, die die Ansprüche an qualitätsvolles Leben in einer lebenswerten Stadt erfüllen. Im Mittelpunkt soll dabei die Integration des Quartiers “Obere Mühle” in den städtischen Raum und seine sozialen Strukturen stehen.

Sigrun Dechêne bedankte sich bei der Stadt Iserlohn für die Kooperationsbereitschaft und das Interesse an der studentischen Arbeit während Olaf Pestl betonte, dass neue Ideen und kreative Ansätze dem Projekt nur zugute kommen könnten. Nach einer kurzen fachlichen Einführung durch den Bau-Ressortleiter im Quartiersbüro an der Peterstraße wurde in zwei Gruppen zur ersten Stadterkundung gestartet.

 

 

Dateien:
101239P.jpg575 Ki
Projekt Soziale Stadt

Bevor die erste Stadterkundung startete, wurde ein Erinnerungsfoto gemacht: vorne links sitzend Prof. Sigrun Dechêne, ganz rechts Olaf Pestl und Gabriele Bilke von der Stadt.