Iserlohner Rathaus

Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Donnerstag, 28. Juli 2011

Welche Bank soll am Fuß- und Radweg stehen? Bürger sagen ihre Meinung

Ein bisschen trockener hätte es schon sein dürfen, als am gestrigen Mittwoch (27. Juli) Ressortleiter Oaf Pestl und Quartiersmanagerin Tabea Rössig zum Bänke-Test auf den Fuß- und Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse Iserlohn-Hemer eingeladen hatten. Doch obwohl es zunächst noch wie aus Kübeln goss, hatten am Ende des ersten öffentlichen Probesitzens siebzehn Bürgerinnen und Bürger ihr Votum abgegeben. Dazu kommen bis jetzt rund vierzig Meinungen, die direkt beim Quartiersbüro eingingen. “Wir freuen uns, dass die Resonanz schon so groß ist. Die Bürger finden es offensichtlich gut, dass sie bei der Auswahl der Bänke um ihre Meinung gebeten werden”, gibt Tabea Rössig eine erste Einschätzung.

Wie berichtet, beabsichtigt die Stadt Iserlohn, entlang des Fuß- und Radweges Sitzbänke aufzustellen. Seit Mitte Juli befinden sich Muster von vier verschiedenen Bankmodellen am Beginn der Strecke (nahe Stadtbahnhof) sowie vor dem Quartiersbüro, Peterstraße 8 - 10. Die Entscheidung für den geeignetsten Banktypus möchte die Stadt den Bürgerinnen und Bürgern selbst überlassen.

Auch am Samstag, 30. Juli, zwischen 10.00 und 12.00 Uhr sowie am Montag, 1. August, zwischen 16.00 und 18.00 Uhr stehen die Quartiersmanager an den Muster-Bänken auf der ehemaligen Bahntrasse bereit, um die Meinungen der Bürger aufzunehmen.

Wer keinen dieser Termine wahrnehmen kann, kann dem Quartiersbüro seine Entscheidung auch per E-Mail an tabea.roessig@stadt-kinder.de oder unter Telefon 02371/ 3512520 zukommen lassen.
Das Aufstellen der Bänke findet im Rahmen des Projekts “Soziale Stadt Iserlohn” statt. Bis 2015 wird das Gebiet südliche Innenstadt / Obere Mühle durch zahlreiche soziale und städtebauliche Projekte aufgewertet. Weitere Informationen sind im Quartierbüro Peterstraße 8 - 10 erhältlich und unter www.soziale-stadt-iserlohn.de

Dateien:
105940P.jpg733 Ki
105941P.jpg551 Ki
Bänke-Test

Die ersten Besucherinnen beim Bänke-Test musste Ressortleiter Olaf Pestl noch im Regen begrüßen.

Infotafel-Musterbänke