Iserlohner Rathaus

Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Dienstag, 13. September 2011

Projekt Soziale Stadt: Quartiersmanager fragen "Was ist typisch für die Südliche Innenstadt / Obere Mühle'"

"Gesprächsinsel" am 19. September

Was sind typische Merkmale des Quartiers Südliche Innenstadt / Obere Mühle' Warum leben Anwohner gern hier' Welche Baustellen gibt es noch' Antworten auf diese Fragen erhoffen sich Quartiersmanagerin Tabea Rössig und Dilek Özyesil an ihrer "Gesprächsinsel" am kommenden Montag, 19. September, von 16.00 bis 18.00 Uhr. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und ihre Ansichten zum Stadtteil zu erörtern. Die "Gesprächsinsel" steht bei trockenem Wetter an der Ecke An der Wiemer / Altstadt. Bei Regen wird sie ins Quartiersbüro an der Peterstraße 8 - 10 "verlegt".

Der Gesprächstermin ist einer von insgesamt fünfzehn Terminen, die noch bis Ende September im gesamten Gebiet Südliche Innenstadt / Obere Mühle im Rahmen des Projektes Soziale Stadt Iserlohn stattfinden beziehungsweise schon stattgefunden haben. Die Quartiersmanager möchten sich ein Bild davon machen, welche Eigenschaften das Gebiet aus Sicht der Bewohnerinnen und Bewohner prägen. Die Informationen werden anschließend für die Entwicklung eines Stadtteillogos verwendet.

Wer die drei oben genannten Fragen schriftlich beantworten möchte, kann dies per E-Mail an Quartiersmanagerin Tabea Rössig tun (quartiersbuero@iserlohn.de). Besucher, die ihre Meinung persönlich überbringen möchten, heißen die Quartiersmanager auch im Quartiersbüro willkommen.

Die Frage nach den Stärken des Quartiers ist Teil der Imagearbeit im Rahmen des Projektes Soziale Stadt Iserlohn. Daneben wird das Gebiet Südliche Innenstadt / Obere Mühle bis 2015 durch zahlreiche soziale und städtebauliche Maßnahmen aufgewertet.

Weitere Informationen gibt es im Quartiersbüro unter der Telefonnummer 02371 / 3512520 oder im Internet unter www.soziale-stadt-iserlohn.de