Iserlohner Rathaus

Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Montag, 14. November 2011

Projekt Soziale Stadt: Bewohner, Bildung und Beratungsstellen Schwerpunkte in zweiter Stadtteilzeitung

 

 

Die Meinung der Bewohner des Quartiers Südliche Innenstadt / Obere Mühle steht beim Projekt "Soziale Stadt Iserlohn" an vorderster Stelle. Es liegt deshalb nahe, dass die Bewohner in der neu erschienenen zweiten Ausgabe der Stadtteilzeitung zu Wort kommen. Reinhard Jobs berichtet aus seiner langjährigen Kenntnis des Gebiets: "Alles, was ich zum Leben brauche, ist fußläufig erreichbar!" Doch er sagt auch: "Der Fritz-Kühn-Platz hat sich in den letzten Jahren sehr zum Nachteil der hier wohnenden Bevölkerung verändert." Weitere Beobachtungen und Argumente verrät der alteingesessene Iserlohner in der Zeitung. "In jeder Ausgabe stellt ein Stadtteilbewohner die Ecken und Kanten des Gebiets aus seiner Sicht dar", erklärt Quartiersmanager Stefan Peters den Hintergrund des Artikels.

Die Stadtteilzeitung für das Quartier Südliche Innenstadt / Obere Mühle ist darüber hinaus ein "Schaukasten" für Bildungseinrichtungen, Beratungsstellen und Vereine des Gebietes. Sie alle haben die Gelegenheit genutzt, sich auf den 28 Seiten des farbigen Magazins vorzustellen oder zu Veranstaltungen einzuladen.

Die Stadtteilzeitung wurde in der vergangenen Woche an alle Haushalte im Gebiet Südliche Innenstadt / Obere Mühle verteilt. Mit dabei: Eine Stimmkarte, mit der die Bewohner den endgültigen Namen für "ihre" Stadtteilzeitung auswählen können. Alle Interessierten erhalten Stadtteilzeitung und Stimmkarte auch im Quartiersbüro an der Peterstraße 8 - 10 sowie im Internet unter www.soziale-stadt-iserlohn.de

Die Stadtteilzeitung ist Teil der Öffentlichkeitsarbeit im Projekt "Soziale Stadt Iserlohn". Im Rahmen des Städtebau-Förderprogramms Soziale Stadt wird der Stadtteil Südliche Innenstadt / Obere Mühle bis 2015 städtebaulich und sozial aufgewertet.

 

 

 

 

Dateien:
109247P.jpg632 Ki
2. Stadtteilzeitung

2. Stadtteilzeitung