Iserlohner Rathaus

Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Donnerstag, 19. April 2012

Projekt Soziale Stadt: "Frühlingsfest" am 5. Mai auf dem Fritz-Kühn-Platz

Im Rahmen des Projektes Soziale Stadt findet am Samstag, 5. Mai, von 14.00 bis 19.00 Uhr auf dem Fritz-Kühn-Platz das erste Stadtteilfest im Bereich Südliche Innenstadt / Obere Mühle statt. Dazu sind alle Bewohner des Quartiers und alle Interessierten ganz herzlich eingeladen.

Rund vierzig Institutionen, Vereine und Gruppen haben ihr Mitwirken zugesagt und wollen dazu beitragen, den Stadtteil bunt und vielfältig zu präsentieren und die Einrichtungen und Angebote den Bewohnern und Besuchern näher bringen. "Ein Viertel voller Vielfalt" heißt so auch das Motto der als "Frühlingsfest" geplanten Veranstaltung, bei der Spiel, Spaß, Information und Schlemmen im Mittelpunkt stehen.

In einer sechsmonatigen Vorbereitungszeit haben die Organisatoren ein umfangreiches Programm zusammengestellt:

An über dreißig Ständen zwischen Bauernkirche und der Freitreppe informieren Institutionen, Vereine und Gruppen die Festbesucher über ihre Angebote im und für den Stadtteil Südliche Innenstadt / Obere Mühle. Wer bei einer Frühlingsrallye an verschiedenen Ständen mit Wissen oder Können "punktet" und entsprechende Stempel sammelt, kann einen von vielen attraktiven Preise gewinnen. Koordiniert wird diese Spiel- und Mitmachaktion von der Verbraucherzentrale, der Stadtbücherei und dem Mieterverein. Das abwechslungsreiche, fünfstündige Bühnenprogramm wird mitgestaltet von den Iserlohner Stadtmusikanten, dem Werkschor Auerweg, den Kindergärten des Quartiers sowie Caritas, Diakonie, Lebenshilfe und Stadtbücherei.

Weitere Mitwirkende des Stadtteilfestes sind: Beirat für Menschen mit Behinderung, Integrationsrat, Förderverein Iserlohner Museen, Verkehrsverein, DITIB-Moschee, Förderverein Werkstatt im Hinterhof, Freiwillige Feuerwehr Iserlohn, Friedensplenum, Kinderlobby, Malteser Hilfsdienst, Marokkanische Moschee, Türkischer Sportverein TSV, "Continue"/Neue Brücke, Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte, Stadtmuseum, Modelleisenbahnclub und Briefmarkensammler-Verein, Bozangani, Förderverein Iserlohner Beginen, Psychosozialer Trägerverein, Terstegenhaus, Südschule sowie seitens der Stadt Iserlohn der Familienbesuchsdienst, das Kinder- und Jugendbüro und der Ordnungs- und Servicedienst.

Zum Schlemmen laden acht internationale Stände zwischen der Bauernkirche und dem Stadtmuseum ein. Von süßen Waffeln bis hin zu türkischen, marokkanischen oder afrikanischen Spezialitäten und Getränken reicht das kulinarische Angebot.

Das Team des Quartiersbüros, das das Fest koordiniert und die Mitwirkenden bei ihren Vorbereitungen und Aktionen unterstützt, freut sich gemeinsam mit allen Beteiligten auf viele Besucher: "Wir laden herzlich alle Iserlohnerinnen und Iserlohner ein, die multikulturelle Vielfalt des Stadtteils kennen zu lernen", so Quartiersmanagerin Tabea Rössig.

Das Stadtteilfest ist Teil des Projektes Soziale Stadt Iserlohn. Im Rahmen des Städtebau-Förderprogramms Soziale Stadt wird der Bereich Südliche Innenstadt / Obere Mühle bis 2015 städtebaulich und sozial aufgewertet. Weitere Informationen gibt es im Quartiersbüro, Peterstraße 8 - 10, Telefon 02371 / 3512520, oder im Internet unter www.soziale-stadt-iserlohn.de

Dateien:
114024P.jpg487 Ki
Organisatoren des "Frühlingsfestes"

Bei einem Pressetermin im Quartiersbüro stellten die Beteiligten das umfangreiche Programm des 1. Stadtteilfestes im Bereich Südliche Innenstadt / Obere Mühle vor.