Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Montag, 15. Juli 2013

Projekt Soziale Stadt Iserlohn - Südliche Innenstadt / Obere Mühle: Beginn der Maßnahmen "Umgestaltung des Freiraumes Hardt" und Aufwertung des Fuß- und Radweges

 

Die Stadt Iserlohn führt im Rahmen des Projektes „Soziale Stadt – Südliche Innenstadt / Obere Mühle“ ein umfassendes Quartierserneuerungsprojekt mit einer Vielzahl von Einzelmaßnahmen durch. Zwei dieser Einzelmaßnahmen werden in den nächsten Wochen umgesetzt:

Bei der Maßnahme “Umgestaltung des Freiraumes Hardt” (Grünzug parallel zur Hardtstraße) wird der vor Jahren aufgegebene Kinderspielplatz inmitten des Freiraumes Hardt naturnah wieder aufgebaut. Der Kinderspielplatz ist für Kinder und Kleinkinder von drei bis elf Jahren ausgelegt. Prägendes Element wird ein „Haus auf dem Stein“ sein. Als Materialien werden naturbelassene Eichenstämme in Kombination mit Sandsteinblöcken verwendet.
Außerdem wird das bestehende Wegesystem ebenfalls naturnah wieder hergestellt. Die Wege und Pfade weisen unterschiedliche Breiten und Gefällestrecken auf und werden entsprechend ihrer Nutzung ausgebaut - von Trampelpfaden, die mit Holzhäcksel abgedeckt werden, bis hin zu befahrbaren Waldwegen in wassergebundener Bauweise.
Die veranschlagten Kosten für die Maßnahme Freiraum Hardt belaufen sich auf 100.000 Euro.

Bei der zweiten Maßnahme, die jetzt umgesetzt wird, geht es um die Aufwertung des Fuß- und Radweges auf der ehemaligen Bahntrasse Iserlohn-Hemer. Zum einen werden nun die Bänke aufgestellt, die die Bürgerinnen und Bürger ausgesucht haben, und es werden elf Informationstafeln zu historischen Gebäuden entlang des Weges installiert. Die Tafeln sind durch Blindenleitsysteme sowie  Blindenschrift ebenfalls für Blinde und sehbehinderte Menschen auffindbar und lesbar. An neun der Schilder-Standorte werden die Bänke in Zweier- und Dreiergruppen eingebaut. Außerdem wird auf dem Fuß- und Radweg im Bereich des Zugangs Hardtstraße eine Holzhütte errichtet, die als Schutz bei Regen oder für eine Rast genutzt werden kann.
Die veranschlagten Kosten für die Maßnahme Aufwertung des Fuß- und Radweges belaufen sich auf rund 106.000 Euro.

Die von der Stadt Iserlohn beauftragte Firma hat heute (15. Juli) mit dem Ausbau der Waldwege beginnen. In der zweiten Hälfte der Schulferien erfolgen die Maßnahmen auf dem Fuß- und Radweg. Zum Schluss wird der Kinderspielplatz ausgebaut. Im Wesentlichen sollen die Arbeiten Ende September beendet sein.

 

 

 

Dateien:
128016P.jpg610 Ki
Infotafeln am Fuß- und Radweg

Von li.: Ingo Genster, Ressortleiter Olaf Pestl, Projektleiterin Gabriele Bilke, Volker Lauterbach (Stadt Iserlohn), Karl-Heinz Meyer von der Firma Meyer's Garten- und Landschaftsbau GmbH und Irina Leschber-Grossmann (Stadt Iserlohn) stellten die Maßnahmen "Umgestaltung des Freiraumes Hardt" und "Aufwertung des Fuß- und Radweges" bei einem Pressetermin vor.