Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Freitag, 21. Februar 2014

Projekt Soziale Stadt Iserlohn: Arbeiten für Freizeitanlage liegen voll im Plan

Die Bauarbeiten auf dem ehemaligen Läger-Sportplatz liegen voll im Plan. Im Zuge des ersten Bauabschnitts beim Ausbau des Geländes in eine Freizeitanlage wurde die rund 6 250 Quadratmeter große Fläche jetzt mit einem Flies aus Geokunststoffen und Natriumbentonit abgedeckt. Mit diesem "Teppich" aus vier Meter breiten "Bentofix"-Bahnen wird die frühere Mülldeponie, die sich unter dem früheren Sportplatz befindet, abgedichtet.                          

Nach dem Start der Baumaßnahme Mitte Januar wurde das Gelände zunächst profiliert, eine Sauberkeitsschicht wurde aufgebracht und die Zufahrten geschottert. Unter Einsatz eines großen Baggers mit 18 Meter-Ausleger wird nun auf den "Bentofix"-Teppich eine Drainageschicht mit seitlicher Feindrainage und abschließender  Splittschicht aufgetragen.

Im Anschluss beginnt die Stadt Iserlohn mit den landschaftsgärtnerischen Arbeiten, die unter anderem auch die Errichtung der geplanten Sport- und Spieleinrichtungen wie BMX?Anlage, Wasserspielplatz, Kletteranlage, Fitnessgeräte und ein Kleinspielfeld beinhalten.

Die "Entwicklung und Belebung des Sport­platzes In der Läger" führt die Stadt Iserlohn im Rahmen des Projektes "Soziale Stadt - Südliche Innenstadt / Obere Mühle" durch. Die auf dem ehemaligen Sportplatzgelände entstehende Freizeitanlage wird generationsübergreifende und familienfreundliche Spiel- und Sport­möglichkeiten bieten. Die wesentlichen Arbeiten sollen im Spätsommer abgeschlossen sein.

Ansprechpartner für die Baumaßnahme bei der Stadt Iserlohn ist Ingo Genster von der Abteilung Stadtentwicklung und Freiraumplanung. Er ist erreichbar unter der Nummer 02371 / 217- 2811 oder per E-Mail: ingo.genster@iserlohn.de

Deckschicht auf ehem. Lägersportplatz

Deckschicht auf ehem. Lägersportplatz