Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

GEMEINSAM DIE SONNEN-ENERGIE NUTZEN - Sonderaktion „Eignungs-Check Solar“ der Verbraucherzentrale NRW in Iserlohn in Kooperation mit der Stadt Iserlohn

(Gemeinsame Pressemitteilung der Verbraucherzentrale NRW und der Stadt Iserlohn)

Wenn die Iserlohner Bürgerinnen und Bürger an ihr Eigenheim denken, verbinden sie damit vielleicht hübsche Häuser und gepflegte Gärten. Die sieht die kommunale Energieberaterin Birgit Stracke der Verbraucherzentale NRW bei ihren Spaziergängen durch die Stadt ebenfalls. Allerdings bemerkt sie auch die vielen ungenutzten Dach- und Balkonflächen, auf denen sich mit Photovoltaik-Modulen einfach Strom erzeugen ließe oder wo Solarkollektoren die Heizanlage unterstützen könnten.

Doch macht eine solche Investition für das eigene Zuhause überhaupt Sinn? Hausbesitzer und Eigentümerinnen können sich dazu im Rahmen der Energieberatung „Eignungs-Check Solar“ der Verbraucherzentrale informieren. Welche Möglichkeiten gibt es, Solarenergie zur Stromerzeugung oder
Heizungsunterstützung zu nutzen? Ist mein Haus überhaupt dafür geeignet? Und mit welchen Kosten muss ich rechnen? Beim etwa 90 minütigen Vor-Ort-Termin, nehmen die Energie-Experten und -expertinnen unter anderem Dachform, Dachzustand, Dachschräge, Verschattungsgrad, vorhandene Heizungsanlagen sowie Anschlussmöglichkeiten fachgerecht unter die Lupe. „Mit Solarenergie können Verbraucherinnen und Verbraucher nicht nur ihre Strom- oder Heizkosten senken. Sie gewinnen auch ein Stück Unabhängigkeit von der Energiepreisentwicklung“, betont Energieberaterin Stracke. „Was bei einem Haushalt eine große Wirkung hat, muss im eigenen Zuhause nicht die beste Lösung sein. Deshalb ist eine individuelle Beratung so wichtig.“ Im Anschluss erhalten die Interessenten eine schriftliche Zusammenfassung und Empfehlung.

Jetzt anmelden und kostenlose Beratung sichern!

Schnell anmelden lohnt sich hier besonders. Im Zeitraum bis zum 30.
November 2021 übernimmt die Stadt Iserlohn den sonst üblichen Eigenteil von 30 Euro für die fachkundige Energieberatung für die ersten 30 Anmeldungen. „Mit dieser Aktion möchten wir interessierte Haushalte in Iserlohn dabei unterstützen, ihre ganz persönliche Energiewende umzusetzen. So können wir alle ein positives Signal für den Klimaschutz setzen“, erklärt Lea Schnippering, zuständig für Klimaschutz bei der Stadt Iserlohn.

Termine für eine individuelle Eignungs-Check-Solar-Beratung können ab sofort bis zum 30. November über die Abteilung Umwelt- und Klimaschutz vereinbart werden unter  lea.schnippering@iserlohn.de oder über die Rufnummer 02371 / 217-2936.

Im Rahmen der Beratungsaktion bieten die Energieberatung der Verbraucherzentrale und die Abteilung Umwelt und Klimaschutz folgende weitere Informationsmöglichkeiten zum Thema an:

Solarstrom@home: Beratungsnachmittag zu Photovoltaik
Am Dienstag, 28. September, informieren Energieberaterin Birgit Stracke von der Verbraucherzentrale NRW und Lea Schnippering von der Abteilung Umwelt- und Klimaschutz der Stadt Iserlohn während eines offenen Beratungsnachmittags zum Thema Solarstrom vom eigenen Dach im neuen Stadtlabor (Nordengraben 10) der Stadt Iserlohn.

Termin: Dienstag, 28. September 2021
Uhrzeit: 13 bis 16 Uhr
Ort: Stadtlabor (Nordengraben 10, 58636 Iserlohn)
Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

„Solar@home - so produzieren Sie Ihren eigenen Strom!“ - Online-Vortrag
Ergänzend findet für alle Interessierten am 5. Oktober ein kostenfreies
Online-Seminar zum Thema statt. Energieberaterin Birgit Stracke und Energieberater Helge Pfingst geben einen umfassenden Überblick über die Möglichkeiten, Sonnenenergie mit eigenen Photovoltaikanlagen einzufangen und zu nutzen und haben wertvolle Tipps zu Solarstrom parat.

Termin Dienstag, 5. Oktober 2021
Uhrzeit: 18 bis 19.30 Uhr
Anmeldung über https://www.edudip.com/de/webinar/solarstrom-at-home-so-produzieren-sie-ihren-eigenen-strom/1590960
Die Teilnahme ist kostenlos.

Wichtig: Zum Schutz vor möglichen kriminellen Trittbrettfahrern und „falschen Energieberatern“ gilt es zu beachten: Die Energieberater und -beraterinnen der Verbraucherzentrale NRW kontaktieren die Ratsuchenden erst nachdem sie sich für die Beratungsaktion angemeldet haben. Die Kontaktaufnahme läuft telefonisch ab. Der oder die Energieberater/in vereinbart dann einen persönlichen Beratungstermin. Zur weiteren Sicherheit empfiehlt es sich, sich immer auch den Namen zu notieren.

Für weitere Informationen:
Birgit Stracke
Verbraucherzentrale NRW
Energieberatung Iserlohn/Hemer
Telefon: 02371 / 2194105

Das Bild zeigt Lea Schnippering von der Abteilung Umwelt- und Klimaschutz der Stadt Iserlohn und Birgit Stracke von der Verbraucherzentrale NRW
Lea Schnippering von der Abteilung Umwelt- und Klimaschutz der Stadt Iserlohn und Birgit Stracke von der Verbraucherzentrale NRW informieren zum Thema Solarstrom.