Rathaus

Beamtin/Beamter der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (Stadtinspektor/in) - Bachelor of Laws (FH)

Ausbildungs- und Berufsinhalte

Das Bild zeigt Ausbildungskräfte der Stadt Iserlohn

Die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehemals gehobener nichttechnischer Dienst) ist eine Beamten-Laufbahn. Während der Ausbildung sind die Auszubildenden Beamte auf Widerruf (Beamtenanwärter), anschließend für drei Jahre Beamte auf Probe. Die genaue Berufsbezeichnung lautet "Stadtinspektoranwärter/in", nach erfolgreicher Ausbildung "Stadtinspektor/in".

Stadtinspektoren nehmen in der Verwaltung Fach- und Führungsaufgaben in den verschiedensten Bereichen wie z. B. Personal, Finanzen, Jugend oder Soziales wahr. Sie erarbeiten selbstständig Sach- und Rechtsentscheidungen in dem übernommenen Aufgabengebiet. Wichtig ist dabei die Kenntnis und sichere Anwendung der vielfältigen Gesetze, Verordnungen und anderen Rechtsvorschriften des jeweiligen Arbeitsbereichs.

Während der dreijährigen Ausbildung wechseln sich mehrmonatige Studienzeiten an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Abteilung Hagen, mit praktischen Abschnitten in verschiedenen Bereichen und Abteilungen der Stadt Iserlohn ab. Sowohl ein Auslandspraktikum als auch ein Auslandsstudium sind während der Ausbildung möglich. Zum Ende des Studiums muss eine Bachelorarbeit geschrieben werden. Nach erfolgreichem Abschluss wird der akademische Grad Bachelor of Laws (FH) erteilt.

Im Anschluss an die Ausbildung ist der Einsatz in allen Bereichen des gehobenen nichttechnischen Dienstes der Kommunalverwaltung möglich. Organisationstalent, sicheres Auftreten, Eigeninitiative und Kooperationsbereitschaft werden erwartet.

Einstellungstermin

  • 1. September

Voraussetzungen

  • volle Fachhochschulreife (auch Höhere Handelsschule und abgeschlossene Berufsausbildung)
  • deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit anderer EU-Mitgliedstaaten
  • Höchstalter: 36 Jahre

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre

Vergütung

  • 1. - 3. Ausbildungsjahr: 1.255,68 €