Rathaus

Praxisintegrierte Ausbildung zum Erzieher (m/w/d)

Ausbildungs- und Berufsinhalte

Der „klassische“ Ausbildungsweg geht über die sogenannte Vollzeitschule (zweijährige Fachschule) und anschließendes Berufspraktikum (früher Anerkennungsjahr). In der neuen Ausbildungsform PIA werden nun alle fachtheoretischen Inhalte und die beiden Praktika im Unter- und Oberkurs sowie das Berufspraktikum verschmolzen, so dass am Ende der Ausbildung die Summe des Unterrichts und der berufspraktischen Ausbildung sozusagen dieselbe Endsumme ergeben wie in der klassischen Ausbildung. In der Regel verbringen die Schülerinnen drei Tage in der Woche in der Schule und zwei Tage in der Kindertageseinrichtung. Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Zeiten jeweils zu „verblocken“.

Bei dieser praxisintegrierten Ausbildung handelt es sich um eine theoretische sowie praktische Ausbildung. Die Ausbildung dauert 3 Jahre und wird abwechselnd in der Schule (Friederike-Fliedner-Berufskolleg) und in der Praxis, in einer Kindertageseinrichtung oder Offenen Ganztagsgrundschule der Stadt Iserlohn absolviert. Die fachpraktische Ausbildung umfasst mindestens 1.200 Stunden und findet auch in den Ferien statt. Anstelle der Schulferien gewährt die Stadt Iserlohn Erholungsurlaub. Die fachtheoretische Ausbildung umfasst mindestens 2.400 Stunden.

Die praktische Ausbildung im Handlungsfeld „Sozialpädagogisches Handeln“ dient der Anwendung und Vertiefung der im schulischen Unterricht erworbenen Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten. Die Schülerinnen und Schüler lernen insbesondere:

  • Erkennen von Kompetenzen, Bedürfnissen und Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern
  • Entwicklungs- und Bildungsprozesse von Kindern anregen, unterstützen und fördern
  • Planung, Durchführung, Dokumentation und Auswertung von Angeboten zur Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern
  • Gestaltung von Kooperationsprozessen mit Eltern, Lehrern, Schulleitung und Team
  • Reflexion des eigenen Verhaltens
  • Selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln.

Die Ausbildung findet sowohl in Kindertageseinrichtungen (KTS) als auch in Offenen Ganztagsgrundschulen (OGS) statt.

Einstellungstermin:

  • 1. August

Voraussetzungen:

  • Fachoberschulreife und eine mind. zweijährige einschlägige Berufsausbildung oder Fachhochschulreife Fachrichtung Sozial- und Gesundheitswesen oder vollständige Fachhochschulreife und eine einschlägige berufliche Tätigkeit von mind. einem Jahr in einer für den Bildungsgang geeigneten Einrichtung oder Allgemeine Hochschulreife und eine einschlägige berufliche Tätigkeit von 900 Arbeitsstunden in einer für den Bildungsgang geeigneten Einrichtung, die zusammenhängend absolviert wurden
  • Vorlage eines unbedenklichen erweiterten Führungszeugnisses
  • Hohes Maß an Kommunikations-, Team- und Konfliktfähigkeit
  • Engagiertes und eigenverantwortliches Arbeiten/Lernen
  • Gute Sprachkompetenz
  • Soziale Kompetenz
  • Kreativität

Ausbildungsdauer:

  • 3 Jahre

Vergütung:

  • 1. Ausbildungsjahr: 1.140,69 €
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.202,07 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.303,38 €

Informationen zum Bewerbungsverfahren:

  • Sie müssen sich vorab beim Friederike-Fliedner-BK (FFBK) bewerben.
  • Die Bescheinigung des FFBK muss Inhalt Ihrer Bewerbung sein.
  • Bitte vereinbaren Sie einen Termin beim FFBK unter 02371/1599-0 oder per E-Mail info@friederike-fliedner.berufskolleg.de