Bunte Holzwürfel mit dem Wort "Events"

Trennung frei Haus

Trennung frei Haus - Tristan Petitgirard
Trennung frei Haus - Tristan Petitgirard
Trennung frei Haus - Sven Martinek ©Family Style
Trennung frei Haus - Sven Martinek ©Family Style
Trennung frei Haus - Katharina Abt ©Steffi Henn
Trennung frei Haus - Katharina Abt ©Steffi Henn
Trennung frei Haus - Ingo Naujoks

Premiere

Kurzinfo:

Komödie von Tristan Petitgirard
Nominiert für den Prix Molière 2015 – Tristan Petitgirard als bester zeitgenössischer französischsprachiger Autor
Mit Ingo Naujoks, Katharina Abt, Sven Martinek
Regie: Bernd Schadewald
Komödie im Bayerischen Hof /Münchner Tournee

Pauline staunt nicht schlecht, als Eric mit einem Strauß Rosen vor ihrer Tür steht - sieben Jahre, nachdem sie ihn bei Nacht und Nebel verlassen hatte. Auch Eric staunt, denn er wusste gar nicht, was - beziehungsweise wer - ihn hinter dieser Tür erwartet. Denn Eric ist Gründer, Inhaber und einziger Beschäftigter der Agentur „Trennung frei Haus“: Für anonyme Kunden, die ihrer Partner überdrüssig sind, übernimmt er als Marc Aixéhoppe (!) gegen Geld das unangenehme Geschäft des Schlussmachens. Die Rosen sind dabei ein gern gewähltes Extra…

Mit einem solchen Auftrag steht er also jetzt der Liebe seines Lebens gegenüber, und im Gegensatz zu ihr weiß er schon, dass sie ab heute wieder Single sein wird. Doch bevor er dieses Wissen für sich nutzen kann, klingelt es, und Hyppolite, Paulines aktueller Lover, steht vor der Tür. Er hat sich das mit der Trennung doch anders überlegt und ist heilfroh, dass die verhängnisvolle Nachricht noch nicht bei ihr eingetroffen ist. Er nimmt sein Telefon, um den Auftrag bei „Trennung frei Haus“ in letzter Minute zu stornieren - und nun ist es an Hyppolite, zu staunen, denn das Handy klingelt bei seinem Gegenüber…

Petitgirard ist es hier gelungen, das klassische Boulevard-Dreieck „zwei Männer - eine Frau“ auf den Kopf zu stellen. Nicht nur, dass die Auflösung dieses Konflikts völlig überraschend und unkonventionell daherkommt - die absolut unerwartete Schlusspointe trifft - im wahrsten Sinne des Wortes - direkt ins Publikum!

Im Anschluss an die Vorstellung lädt die Krombacher Brauerei zu einem Erfrischungsgetränk ein!

Präsentiert von Krombacher Brauerei, Iserlohner Kreisanzeiger und Kulturbüro Iserlohn.


Termine

Freitag, 15.02.2019 20:00 Uhr

Preise

Preisstufe 126,00 €
Preisstufe 224,00 €
Preisstufe 322,00 €

Freier Verkauf und Abo Boulevard



Vorverkaufsstellen:

Stadtinformation Iserlohn
Bahnhofsplatz 2
58636 Iserlohn

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Mi und Fr        10 bis 17 Uhr
Do                            10 bis 18 Uhr
Sa                            10 bis 13 Uhr

Die Kasse im Parktheater Iserlohn öffnet jeweils eine Stunde vor Beginn der Veranstaltungen.

Telefon: 02371/217-1819

Veranstalter

Kulturbüro Iserlohn
Theodor-Heuss-Ring 24
58636 Iserlohn

Telefon: 02371/217-1819
Telefax: 02371/217-1914
E-Mail des Veranstalters
Webseite des Veranstalters


Veranstaltungsort

Parktheater Iserlohn
Alexanderhöhe
58644 Iserlohn

Telefon: 0 23 71 / 2 17 - 18 19
Telefax: 0 23 71 / 2 17 - 18 22
E-Mail des Veranstaltungsorts
Webseite der Veranstaltungsorts

Barrierefreiheit

  • Zugang barrierefrei
Details zur Barrierefreiheit:

Stellplätze, Aufzug, Zugang mit Rollstuhl, Behinderten-WC




Anfahrt: Routenplaner aufrufen


Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.


zurück

Veranstaltungen

Lade Kalender...