Bunte Holzwürfel mit dem Wort "Events"

Der Zarewitsch

(Senioren-Veranstaltung)

Kurzinfo:

Erfolgsoperette von Frank Lehár

Alexej ist der Thronfolger Russlands. Der junge Zarewitsch ist kontaktscheu, fühlt sich zugleich allein im goldenen Käfig des Hofes. Seinem Oheim, dem Großfürsten, gefällt nicht, dass er keine Frau in seiner Nähe duldet, soll er doch später Russland repräsentieren. Die Idee des Oheims, ihm mit Sonja ein Ballettmädchen als Geliebte zur Seite zu stellen, um ihn auf eine spätere Ehe vorzubereiten, macht Alexej wütend. Sonja gelingt es, ihn zu beruhigen, indem sie vorschlägt, lediglich nach außen seine Geliebte zu spielen, damit der Hof zufrieden ist. Aus dem Spiel wird jedoch Ernst, eine Liebe erwächst, er bittet Sonja, zu bleiben. Für eine Heirat aber ist Sonja nicht standesgemäß, was der Zarewitsch nicht hinnehmen möchte. Nach zahlreichen Intrigen flieht das Paar nach Neapel, nur von dem treuen Dienerpaar Mascha und Iwan begleitet. Aber Sonja ist sich ihrer Aufgabe bewusst und will ihrer Liebe entsagen. Der Großfürst, der den Zarewitsch in Italien gefunden hat, appelliert an dessen Pflichtgefühl. Eine Depesche bringt die Nachricht vom Tode des Zaren. Dem Zarewitsch wird klar, dass er seinem Land zu dienen hat. Er gehorcht der Staatsräson, die Liebenden trennen sich.

Das Operettentheater Salzburg wurde als Tournee-Ensemble von Joachim Schlote gegründet und konnte bereits 2010 mit seiner ersten Produktion der Csárdásfürstin ein fulminantes Debut geben, die mit dem INTHEGA-Preis als „beste Musiktheaterproduktion der Saison" ausgezeichnet wurde. Das Operettentheater Salzburg steht ganz in der Tradition der klassischen Operette mit dem gewissen frischen Esprit der heutigen Zeit. Musikalisch und stimmlich auf hohem Niveau, verspricht es, die Zuschauer durch szenisch authentisches Flair und spritzige Darstellung für einige Stunden mit bester Unterhaltung aus dem Alltag zu entführen. Heute gilt es als maßstabsetzendes Tournee-Ensemble bei der Operette. Wer die sehr durchdachten, fantasievollen, zugleich werkdienlichen Inszenierung von Lucia Meschwitz kennt, wird sich auf den Zarewitsch freuen.


Termine

Mittwoch, 16.01.2019 15:00 Uhr

Preise

Preisstufe 125,00 €

inkl. Tasse Kaffee und Stück Kuchen in der verlängerten Pause


Hinweis: Eine Anmeldung ist erforderlich

Vorverkaufsstellen:

Stadtinformation Iserlohn
Bahnhofsplatz 2
58636 Iserlohn

Öffnungszeiten:          
Mo, Di, Mi und Fr        10 bis 17 Uhr
Do                            10 bis 18 Uhr
Sa                            10 bis 13 Uhr

Die Kasse im Parktheater Iserlohn öffnet jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Telefon: 02371/217-1819

Veranstalter

Kulturbüro Iserlohn in Kooperation mit dem Förderverein Parktheater Iserlohn e. V.



Veranstaltungsort

Parktheater Iserlohn
Großes Haus
Alexanderhöhe
58644 Iserlohn

Telefon: 0 23 71 / 2 17 - 18 19
Telefax: 0 23 71 / 2 17 - 18 22
E-Mail des Veranstaltungsorts
Webseite der Veranstaltungsorts

Barrierefreiheit

  • Zugang barrierefrei
Details zur Barrierefreiheit:

Stellplätze, Aufzug, Zugang mit Rollstuhl, Behinderten-WC




Anfahrt: Routenplaner aufrufen


Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.


zurück

Veranstaltungen

Lade Kalender...