Logo Iserlohn digital

Eröffnung der Fahrtstrecke des a-BUS

Die offizielle Eröffnung der rund 1,5 Kilometer langen Fahrtstrecke des a-BUS erfolgte am 15. Oktober 2021 durch NRW-Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie Prof. Dr. Andreas Pinkwart sowie Dr. Dirk Günnewig als Leiter der Abteilung für Grundsatzangelegenheiten der Mobilität, Digitalisierung und Vernetzung des NRW-Ministeriums für Verkehr im Beisein von Bürgermeister Michael Joithe, Landrat Marco Voge, weiteren Ehrengästen und Vertretern der Projektpartner.

Am 18. Oktober 2021 haben die beiden automatisiert fahrenden Kleinbusse der Fachhochschule Südwestfalen und der Märkischen Verkehrsgesellschaft den Shuttle-Verkehr zwischen dem Stadtbahnhof Iserlohn und dem Hochschulcampus der Fachhochschule Südwestfalen für die Öffentlichkeit aufgenommen. Der Regelbetrieb mit Personenbeförderung findet Montag bis Freitag zwischen 8 bis 15 Uhr auf der Teststrecke statt. Alle Interessierten können die Kleinbusse bis zum Ende der Projektlaufzeit (Juni 2023) kostenlos nutzen. Zugestiegen werden kann an den a-BUS-Haltestellen am Stadtbahnhof (in der Nähe der Fahrrad-Boxen und des Parkhauses), an der Alexanderhöhe sowie am Campus der Fachhochschule Südwestfalen. In den Kleinbussen dürfen bis zu sechs Personen mitfahren.

Der a-BUS Iserlohn fährt nach Bedarf bzw. auf Anforderung (On-Demand). In naher Zukunft wird es möglich sein, die Busse per Smartphone über eine App oder über eine Info-Säule an den Haltestellen am Stadtbahnhof und am Campus der Fachhochschule Südwestfalen anzufordern. Auf der Info-Säule wird darüber hinaus zu sehen sein, wo sich die Busse gerade auf der Strecke befinden und wann sie an den Haltestellen eintreffen.

Die Fahrzeuge werden von einem Operator (Fahrzeugführer) der Märkischen Verkehrsgesellschaft begleitet, der den ordnungsgemäßen Fahrbetrieb gewährleistet und nur im Notfall die Steuerung übernimmt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.a-bus-iserlohn.de

An der offiziellen Streckeneröffnung des a-BUS Iserlohn haben ebenfalls unsere Partner des Projektes "Bergisch.Smart_Mobility: KI als Enabler für die Mobility von Morgen" (www.bergischsmartmobility.de), Herr Lämmer-Gamp und Herr Dr. Krause, teilgenommen.