Ausstellung in Haus A in Barendorf

Projektideen für den Kulturrucksack NRW 2023 gesucht!

Die Stadt Iserlohn wird auch in 2023 den Kulturrucksack NRW „packen“. Gefüllt mit kreativen Projekten und Ideen soll er sich erneut auf die Reise durch Iserlohn begeben. Dieses außerschulische Programm, das von der Landesregierung NRW gefördert wird, richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis vierzehn Jahren.

Bis zum 20. Januar 2023 sind wieder alle interessierten Jugendeinrichtungen, Kulturinstitutionen, Künstlerinnen und Künstler aufgerufen, ihre kreativen Projektideen im Ressortbüro Kultur der Stadt Iserlohn einzureichen (die Ausführung des Projektes kann von Januar bis Dezember 2023 erfolgen). Dabei sind folgende Angaben zu machen:

  1. Name des Projektes
  2. Wer ist der Veranstalter bzw. gibt es eine Kooperation, welche Einrichtung oder Künstler oder...übernimmt / führt das Projekt aus?
  3. Veranstaltungsort
  4. Kurzbeschreibung: Was wird erarbeitet, gibt es ein Ziel bzw. ein Endprodukt?
  5. Geplante/r Durchführungszeitraum / Dauer (z. B. monatlich oder sechs Mal an einem bestimmten Wochentag, Tagesworkshop usw.)
  6. Teilnehmerzahl (hier reicht eine Schätzung)
  7. Kostenplan, wichtig zu wissen ist hierbei: Raummiete, Technik etc. wird bezahlt. Der Workshop sollte kostenneutral für die interessierten Jugendlichen sein.

Als Koordinatorin für das Programm Kulturrucksack NRW steht im Kulturreferat der Stadt Iserlohn Beate Evers (Telefon 02371 217-1241) gern für weitere Informationen und Fragen zur Verfügung. Die Projektideen können per Mail an beate.evers@iserlohn.de gesandt werden. Das entsprechende Bewerbungsformular kann bei Beate Evers angefordert  oder direkt hier oder von der Seite www.kulturrucksack.nrw.de heruntergeladen werden. Ebenfalls einzureichen ist ein Foto / Bild / Cartoon zur Bewerbung des Projekts mit einer Auflösung von 300 dpi.

Weitere Informationen zum Landesprogramm sind unter www.kulturrucksack.nrw.de zu finden.