Die Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf

Lageplan der Historischen Fabrikanlage

Dorf und Fabrik – Natur und Industrie. Scheinbare Gegensätze verbinden sich in Barendorf, dem industrie-kulturellen Denkmal im Norden Iserlohns. Wo im 19. Jahrhundert Messing gegossen und Draht gezogen wurde, erstreckt sich heute ein Künstler- und Museumsdorf mit zahlreichen Kulturveranstaltungen im Wechsel der Jahreszeiten, Gastronomie und einem Standesamt.
1822 entstand hier ein erstes Messingwalzwerk, Jahre später gefolgt von einer Drahtzieherei, einer Eisengießerei und diversen Schmiedewerkstätten. Was heute aussieht wie ein beschauliches Fachwerkdorf war also in Wirklichkeit eine strategisch geplante Werksgründung. Johannes Dunker und Franz Maste, die Gründer der Fabrikanlage, nutzten das Wasser des Baarbachs zum Antrieb von vier Wasserrädern, um die wachsende Anzahl von Fabrikationsstätten mit Energie zu versorgen. Die in Barendorf hergestellten Erzeugnisse, darunter Haushaltsgegenstände wie Bügeleisen, Kaffeemühlen, Taschenmesser sowie diverse Werkzeuge, wurden international verkauft. 1981 übernahm die Stadt Iserlohn das mittlerweile baufällig gewordene Gebäudeensemble und restaurierte es für eine museale Nutzung. Ein dichtes Jahresprogramm und attraktive Künstlerateliers machen aus dem einstigen Industriestandort einen überregional bekannten Kulturstandort.

Termine der öffentlichen Führungen finden Sie hier.

Aktuelles

Outro
Bachelorausstellung Kommunikationsdesign & Fotografie
im Haus A
09.02.2020 - 16.02.2020
täglich von 16 bis 20 Uhr

Die letzte Bachelor Ausstellung des Fachbereichs Art & Design an der University of Applied Sciences Europe mit Standorten in Berlin, Hamburg und Iserlohn trägt den Titel „Outro“ und findet in der Historischen Fabrikanlage Maste-Barendorf statt.

Von 2012 bis 2020 gab es auf dem Campus der BITS die Studiengänge Kommunikationsdesign und Fotografie. Prof. Ubbo Kügler (KD) und Prof. Katharina Mayer (Foto) arbeiteten mit weiteren externen Dozenten eng zusammen und waren immer darum bemüht, die Studierenden zu instruieren, zu begleiten und schließlich in die selbstbestimmte Freiheit der Gestaltung zu entlassen. So entstand auch eine eigene Website mit den Projekten und Werken aus den vorangegangenen Jahren.

Die Studierenden des letzten Semesters haben sich mit sehr verschiedenen Themen beschäftigt. In den Bachelorarbeiten mit dem Schwerpunkt Fotografie geht es um Tierbeziehungen, Konsum, Tabu und Reisefotografie. Bei den Kommunikationsdesigner*innen entstand unter anderem ein Gesellschaftsspiel, ein Tee-Kit, ein Buch über Horror Geschichten, ein Unternehmenskonzept für eine Kosmetikmarke, ein Buch über Maskengestaltung und eine fiktive Kampagne zum Thema Politik und Populismus.

In der vielseitigen Ausstellung werden fotografische Exponate, Filme, Plakate und Bücher zu sehen sein.

Fotos: Jan R. Schäfer

Logo WasserEisenLand
Logo Europäische Route der Industriekultur
Logo Netzwerk Preußen in Westfalen
Das Bild zeigt das Logo der Historischen Fabrikanlage Maste-Barendorf

Baarstraße 220 - 226, 58636 Iserlohn
Anfahrt...
Behindertenparkplätze befinden sich unmittelbar vor der Farbrikanlage

Leiterin der Städtischen Museen:
Dr. Sandra Hertel
Tel. 02371/217-1960
Fax 02371/217-1965
museum@iserlohn.de

Hausmeister Barendorf:
Frank Drepper
Tel. 02371/44448

Achtung! Winterpause! Vom 18. November 2019 bis zum 26. Februar 2020 bleiben die Museen in Barendorf geschlossen.

Öffnungszeiten der Museen:
(Nadelmuseum / Haarnadelfabrik):

Donnerstags 14.00 - 18.00 Uhr
Freitags 14.00 - 16.00 Uhr
Samstags/Sonntags 11.00 - 16.00 Uhr
an Feiertagen geschlossen
Führungen für Gruppen nach Vereinbarung

Eintritt frei

Das Bild zeigt einen Kalender und den Schriftzug "Veranstaltungen"